FANDOM


30px-Ära-Imperium

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Scharmützel von Tatooine im Jahr 0 NSY; für andere Schlachten siehe Schlacht von Tatooine.

Das Dritte Scharmützel von Tatooine war ein Gefecht des Galaktischen Bürgerkrieges, das im Jahr 0 NSY stattfand.

Vorgeschichte

Nachdem die Renegade-Staffel Bail Organas Planetenliste gefunden hatte, machte sich Admiral Ackbar nach Boz Pity auf, welches auf der Liste stand. Er ließ seine Begutachter dort zurück und ging mit einer weiteren Gruppe nach Saleucami, ebenfalls auf Bails Liste. Auf dem Weg dorthin trafen sie auf die Sklave I, Boba Fetts Schiff und wurden gefangen genommen. Ackbar wurde ans Imperium übergeben, während Boba die Truppen und die Droiden nach Tatooine zum Sklavenmarkt der Hutten brachte.

Schlachtverlauf

Nach Eroberung von Chalmuns Cantina befragte Col Serra einen Rodianer, welcher die Renegades zu einem Sklavenpferch brachte. Der Pferch war jedoch in einem Skiff-Hangar, welcher durch Schilde geschützt war. Das Problem war, dass die Schildgeneratoren in der gesamten Stadt verteilt waren. Trotzdem zerstörte die Renegade-Staffel alle 3. Sobald das Gebiet um den Pferch gesichert war, öffnete Han Solo mit einem Fusionsschneider die Türen des Pferchs. Direkt nachdem die Sklaven befreit waren, erschienen zwei AT-STs, welche jedoch von der Renegade-Staffel vernichtet werden konnten. Danach wurde die Staffel mit dem Millennium Falken evakuiert.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.