FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy

Drok war Nikto und ein Jedi-Meister des Neuen Jedi-Ordens. Er gehörte zu einer Gruppe Jedi, die der Restflotte der Galaktischen Allianz zugeteilt wurden, um diese bei ihren Kämpfen gegen das Sith-Imperium Darth Krayts zu unterstützen.

Biografie

Nach der Zerschlagung der Jedi im Jahr 130 NSY und dem Ende des Sith-Imperialen Krieges tauchte Drok unter und fand sich schließlich im Verborgenen Tempel der Jedi auf Taivas ein, wo er sich auch aufhielt, als Cade Skywalker im Jahr 137 NSY am Tempel eintraf.

Einige Zeit nach Skywalkers Aufenthalt auf Taivas entschloss sich der Rat der Jedi dazu, sich in den laufenden Krieg einzumischen. Dabei bevorzugten sie die Reste der Galaktischen Allianz, mit denen der Rat ein Bündnis schloss. Um diesem Bündnis nachzukommen, wurde Drok mit drei weiteren Jedi zu Admiral Gar Stazi geschickt, um diesen auf seinem Flaggschiff zu unterstützen. Kurz nachdem sie an Bord der Alliance empfangen worden waren, wurde die Flotte überraschend durch das Sith-Imperium angegriffen. Während sich Stazi noch wunderte, wieso sie nicht von ihren Sensoren gewarnt worden waren, und den Rückzug anordnete, sah Drok einen der Mon Calamari-Offiziere mit einem Blaster aufstehen und auf Stazi zielen. Obwohl er noch eine Warnung ausstieß und mit gezogenem Lichtschwert zu dem Attentäter sprang, konnte er den Schuss nicht verhindern, der Stazi niederstreckte. Sekundenbruchteile nachdem der Attentäter geschossen hatte, trennte Drok ihm den Waffenarm ab. Nachdem man festgestellt hatte, dass Stazi noch lebte, eilte er mit Te Corso zu ihren X-83 TwinTail Sternjägern und unterstützen die Jägerverbände Stazis im Kampf gegen die imperiale Flotte. Kurze Zeit später flohen sie in den Hyperraum, wobei sie jedoch von den imperialen Streitkräften weiterhin geortet wurden, sodass es zu einem weiteren Kampf kam. Doch dabei erkannte Stazi, der kurzzeitig wieder bei Bewusstsein war, dass die Imperialen sie anhand der Frequenzschwingungen ihrer Kommunikationsanlagen orteten, woraufhin Jhoram Bey das Schlachtglück zugunsten der Allianz wenden konnte.

Drok und seine Jedi-Gefährten blieben auf der Alliance stationiert. Als Teil der Sword Squadron nahm Drok schließlich an der Evakuierung von Dac teil, da den Mon Calamari die Auslöschung durch das Sith-Imperium drohte. Gemeinsam mit Mitgliedern der Renegaten-Staffel infiltrierte Drok den Verteidigungsring des Planeten und sorgte dafür, dass die dort vorhandenen Turbolaserstellungen nicht mehr aktiv waren. Tatsächlich konnten sie beinahe 20 Prozent der Mon Calamari und diverse andere Lebewesen des Planeten evakuieren, bevor sie den Planeten aufgeben mussten. Kurz darauf wurde auf Dac durch eine biologische Waffe des Sith-Imperiums alles Leben ausgelöscht.

Schließlich erreichte die Nachricht, dass der totgeglaubte Darth Krayt wiederauferstanden war, das Bündnis aus Galaktischer Allianz, Jedi und Exil-Imperium. Außerdem erfuhren die Jedi, dass das Sith-Imperium durch die Folterung eines Imperialen Ritters den Standort des Jedi-Tempels auf Taivas erfahren hatte, weshalb Drok wie viele andere Jedi zur Verteidigung und Evakuierung nach Taivas beordert wurde. Als die Sith ihre Offensive begannen, verteidigte Drok mit Te Corso, Sayar Dun'La und Shado Vao sowie einigen imperialen Rittern unter Marasiah Fels Führung die Ratskammer des Tempels. Schließlich erreichten speziell ausgebildete Sith-Truppler Krayts den Tempel, die die Jedi stark bedrängten. Drok fiel so kurze Zeit später den Angreifern zum Opfer.

Hinter den Kulissen

Drok ist bereits frühzeitig auf dem Cover des fünften Legacy-Bandes zu sehen, obwohl er in diesem Comic keine Rolle spielt. Erst im achten Band tritt Drok in Erscheinung, ebenso wie die anderen Jedi auf dem Cover des fünften Bandes.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.