FANDOM


Legends-30px

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Story aus The Old Republic fehlt komplett! Solorion Talk-icon 19:00, 23. Jun. 2014 (UTC)

Klonkriege fehlen. RC-3004 (Comm-Kanal) 15:54, 22. Mär. 2015 (UTC)

Dromund Kaas ist ein Planet des Äußeren Randes, der im gleichnamigen Sternsystem in den Sith-Welten der Galaxis liegt. Er war während des Großen Galaktischen Krieges die Hauptwelt des Sith-Imperiums, weshalb der Nexus der dunklen Seite dort sehr stark war und man leicht dem Wunsch verfiel, auf die dunkle Seite überzugehen.

Beschreibung

Dromund Kaas war der dritte Planet des Dromund-Systems, einem Sternensystem in den Sith-Welten im Äußeren Rand. Der Planet hatte zwei Monde und umkreiste den Stern Dromund. Während der Zeit des Großen Hyperraumkrieges war Dromund Kaas größtenteils mit Dschungeln und Ozeanen bedeckt. Als Überlebende des alten Sith-Imperiums 4980 VSY auf dem Planeten ankamen, mussten sie scheinbar endlose Dschungel zähmen und sich gegen die gefährlichen einheimischen Raubtiere verteidigen, um ihre Gesellschaft aufzubauen. Außer der Hauptstadt Kaas City und einiger weiterer bebauter Orte blieb Dromund Kaas jedoch von der wilden Natur bedeckt.

Die Atmosphäre des Planeten war elektrisch stark aufgeladen, sodass nahezu ständig Blitze aus dem fast immer bewölkten Himmel schossen; dies war die Folge von Experimenten des Sith-Imperators mit der dunklen Seite der Macht. Über die dunklen Dschungel des Planeten erhoben sich die Blitztürme von Dromund Kaas und zogen die tödlichen Blitzschläge an, die ohne Unterlass die von Stürmen verwüstete Oberfläche versengten. Die Türme schützten Bodentruppen vor den tödlichen Schlägen und machten die elektrische Energie der Blitze für Kaas City nutzbar.

Geschichte

Dromund Kaas - Errichtung

Das Sith-Imperium entdeckt Dromund Kaas

Nach der Niederlage im Großen Hyperraumkrieg und dem Ende des Sith-Imperiums konnten einige Raumschiffe der Sith unter der Führung ihres neuen Dunklen Lords, Vitiate, per Hyperraumsprung in damals noch unbekannte Gebiete fliehen. Nachdem sie Jahre im Weltraum umhergeirrt waren, landeten sie schließlich auf dem damals noch unberührten Dschungelplaneten. Als der neu ernannte Großmoff Odile Vaikan das Imperiale Militär mobilisiert hatte, führte er eine Eroberungskampagne durch den Dschungel. Die Natur wurde dabei von den Soldaten zerstört und später wurde dort die neue Hauptstadt des Sith-Imperiums gegründet: Kaas City. Mitten in der Stadt wurde außerdem die Zitadelle des Imperators errichtet; genau an dem Ort, wo Großmoff Vaikan eigenhändig einen wütenden Terentatek erlegte.[2] Außerdem wurde eine neue Sith-Akademie dort gebaut. Der Imperator isolierte sich bald in seiner Zitadelle völlig vor der Außenwelt und führte finstere Experimente und Rituale durch, die die Atmospäre des Planeten langsam ruinierte. Es herrschte ab da an düsteres Wetter. Es regnete so gut wie immer und Unwetter fegten über den Planeten.

Als Renigus Wight, ein Kommandant des Imperialen Bergungsdiensts, eine Bergungsmission in den Dschungeln von Dromund Kaas anführte, brach über ihren Köpfen ein gewaltiges Gewitter aus. Ein einziger Blitz löschte seine ganze Mannschaft aus: 49 Offiziere, Forscher und Sklaven. Renigus verfehlte der tödliche Einschlag als einziger. Nach diesem Ereignis verließ er den Bergungsdienst, um die Blitztürme zu entwickeln, die seitdem die Oberfläche des Planeten schützten.

Über Jahrhunderte nach dem Tod des Sith-Imperators hatten die Propheten der Dunklen Seite hier ihren Tempel, den sie aber kurz nach der Schlacht von Endor räumten.

Lange Zeit später wurde von den Jedi  geglaubt, dass Dromund Kaas nur eine Legende sei. Gerüchten zufolge soll der berühmte Jedi-Meister Yoda den Planeten einst besucht haben, doch konkrete Informationen darüber gingen verloren.

Erst 10 NSY erweckte Dromund Kaas wieder das Interesse einiger weniger. Als Jedi-Ritter Kyle Katarn von einem Sith-Tempel auf dem Planeten hörte, brach er dorthin auf, um diesen zu untersuchen und die Gefahr, die davon ausgehen könnte. Kyle verfiel auf Dromund Kaas der Dunklen Seite der Macht und konnte erst durch die eintreffende Mara Jade, die zu jener Zeit Kyles Schülerin war, zum Licht bekehrt werden.[3]

44 NSY brachen erneut Jedi nach Dromund Kaas auf. Auf der Suche nach Abeloth und dem Vergessenen Stamm der Sith brachen Luke Skywalker, Ben Skywalker, Jaina Solo und Vestara Khai auf, den Sith-Tempel zu untersuchen. Dort trafen sie tatsächlich auf den Stamm, nur nicht auf Abeloth. Auch Vestaras Vater, Gavar Khai, war dabei. Er war bereit seine Tochter zu töten, es gelang ihr aber, ihn zu töten. Nach dem Gefecht gegen die zehn Sith-Schwerter kehrten die Jedi zurück. Auf der Jadeschatten angekommen äußerte Vestara den Wunsch, zu einer Jedi ausgebildet zu werden.[4]

Hinter den Kulissen

Auf der Rückseite der Mysteries-of-the-Sith-CD-Hülle wird Dromund Kaas fälschlicherweise als "Drommund Kaas" bezeichnet.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.