Fandom


Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra Imperium

„Du weißt, wem ich das erklären muss und du weißt auch, was er von mir erwartet. Er wird sagen, dass muss Konsequenzen haben.“
— Vos zu Beckett über Maul (Quelle)

Dryden Vos war ein männlicher Verbrecherboss und diente Maul für viele Jahre als menschlicher Repräsentant von dessen Verbrecherorganisation Crimson Dawn im Schatten-Kollektiv.

Biografie

Ära der Klonkriege

Dryden Vos in TCW

Dryden ist als Hologramm bei der Besprechung.

Gegen Ende der Klonkriege war Dryden Vos der Anführer von Crimson Dawn und arbeitete in direktem Kontakt mit Maul, da seine Organisation ein Teil des Schatten-Kollektivs war, mit deren Unterstützung Maul einen Krieg auf Mandalore entfesselte. Er war bei den Besprechungen – wie die anderen Anführer der bedeutendsten Syndikate der Galaxis – als Hologramm zugeschaltet.[6] Maul machte sich zudem die Konkurrenz zwischen Marg Krim vom Pyke-Syndikat und Dryden Vos von Crimson Dawn zu Nutze, um seinen Willen durchzusetzen.[5]

Ära des Galaktischen Imperiums

Begegnung mit Qi'ra

„Du musst loslassen, Qi'ra...“
— Dryden Vos bei Qi'ras Ausbildung (Quelle)[7]
Dryden Vos kauft Qi'ra

Dryden Vos kauft Qi'ra auf dem Sklavenmarkt.

Um etwa 13 VSY kaufte Dryden Vos die junge Frau Qi'ra als Sklavin des Sklavenhändlers Sarkin Enneb für mehrere Credits, um sie zu einer Agentin von Crimson Dawn auszubilden. Er trainierte sie höchstpersönlich in der Kampfkunst Teräs Käsi und brachte sie dazu, mit ihrer Vergangenheit abzurechnen, weswegen sie Sarkin Enneb auf ihrer Heimatwelt Corellia erschoss.[4] Sie wurde letztlich zu seiner engsten Vertrauten und Lieutenant von Crimson Dawn, welche Dryden Vos in der ganzen Zeit über auf Nachfrage beriet und von ihm persönlich auch auf vereinzelte Aufträge geschickt wurde.[4]

Mission von Vandor

Tobias Beckett: „Ich muss mit Dryden sprechen. Er erwartet mich.“
Margo: „Er wird in Kürze bei dir sein, er verabschiedet nur noch den Regionalgouverneur.“
— Margo zu Tobias Beckett über Dryden Vos (Quelle)
Dryden mit Qi'ra

Vos vertraut auf Qi'ras Urteil.

Trotz vergangener Enttäuschungen[8] engagierte der Crimson-Dawn-Anführer den Dieb Tobias Beckett für den Diebstahl von 100kg raffiniertem Coaxiums aus einem imperialen Conveyex-Zug auf dem Eisplaneten Vandor. Bei der persönlichen Besprechung mit Beckett versicherte Dryden dem Revolverhelden, das niemand sonst von dem waghalsigen Auftrag wusste. Beckett nahm den Auftrag von Dryden Vos an, um seine Schulden bei dem Verbrechersyndikat zu begleichen, allerdings verlor er bei der Mission von Vandor neben der Ladung auch seine Crewmitglieder Rio Durant und Val. Aus Angst davor für den Rest seines Lebens von Kopfgeldjägern gejagt zu werden, wollte Beckett seine Schuld bei Vos eingestehen. Während Beckett an Bord der First Light gemeinsam mit dem corellianischen Schmuggler Han Solo wartete, tötete Dryden Vos den Regionalgouverneur mit einen seiner Kyuzo-Petare. Als sich Vos einen Drink gönnte, gab er vor Aemon Gremm zu, dass er dazu neigte, sich immer viel zu schnell aufzuregen.[1] Er stieß kurz darauf zu Beckett im öffentlichen Saal und sprach gegenüber dem Revolverhelden sein Bedauern für den Verlust von Val aus. Vos wandte sich aber relativ schnell wieder von Beckett ab, als er auf Han Solo und dessen Wookiee-Gefährten Chewbacca aufmerksam wurde. Gemeinsam führte Dryden seine Vertraute Qi'ra und das Schmuggler-Trio in einen Nebenraum, wo er auf den misslungenen Auftrag zu Sprechen kam.[1]

Dryden Vos: „Beckett, du hast mich in eine schreckliche Lage gebracht.“
Tobias Beckett: „Ja, ich weiß und das tut mir sehr Leid.“
Dryden Vos: „Es tut dir Leid?“
Tobias Beckett: „Dryden, es gab Komplikationen und es gab Umstände-“
Dryden Vos: „Enfys Nest ist ein beständiges Ärgernis. Seit Ewigkeiten. Eins mit dem du hättest rechnen müssen. Eins um das du dich hättest kümmern müssen.“
Tobias Beckett: „Vertrau mir, ich weiß ich hab' 'nen Fehler gemacht, aber als ich den Auftrag bekam, hast du zu mir gesagt, niemand sonst-“
Dryden Vos: „Noch einmal, noch ein weiteres Mal und du lernst mich richtig kennen.“
— Dryden Vos und Tobias Beckett streiten sich. (Quelle)
Beckett und Dryden Vos

Vos und Beckett streiten sich.

Als Beckett sich versuchte für den Verlust der Fracht zu entschuldigen, klagte Dryden Vos den Revolverhelden an, dass die Piratin Enfys Nest schon seit geraumer Zeit ein beständiges Ärgernis war, um welches er sich seit dem Scharmützel von Munt Ontdal hätte kümmern müssen. Zu seiner Verteidigung versuchte Beckett anzusprechen, dass Vos ihm gesagt hatte, dass niemand sonst von den Auftrag wusste. Dryden Vos brach daraufhin in Wut aus und drohte dem Revolverhelden damit, dass er ihn richtig Kennenlernen würde, sofern er ein weiteres Wort verlauten ließe. Qi'ra schaffte es teilweise Vos zu besänftigen und Beckett versprach gegenüber Vos, Wiedergutmachung zu leisten. Vos zeigte sich jedoch unglaubwürdig und meinte zu Beckett, dass er wüsste, wem der Verbrecherboss Rechenschaft schuldig war und Vos' geheimer Auftraggeber sicherlich Konsequenzen für das Versagen verlangen würde. Der Crimson-Dawn-Anführer meinte folglich zu Beckett, dass er ihm einen Grund nennen sollte, sie nicht alle auf der Stelle zu töten. Beckett führte dabei aus, dass er sein Versprechen halten und Dryden genau das liefern würde, was abgemacht war. Dank Han Solos Einwurf, unraffiniertes Coaxium zu stehlen, arbeitete Qi'ra einen Plan aus, den begehrten Hypertreibstoff aus den Gewürzminen von Kessel zu stehlen. Vos schloss diesen Vorschlag anfangs aus, da er Bedenken hatte, einen erneuten Konflikt mit dem rivalisierenden Pyke-Syndikat auslösen zu können. Er ließ sich jedoch von Solo überzeugen, wies aber dennoch Qi'ra an, die beiden Männer auf die Mission nach Kessel zu begleiten und sicherzustellen, dass das Coaxium nach der Raffination auf Savareen den Weg in Drydens Hände fand.[1]

Scharmützel auf der First Light

„Qi'ra hat so wie es aussieht eine Schwäche für dich und darum kümmern wir uns noch.“
— Dryden Vos über Qi'ra zu Han Solo (Quelle)
Vos hält Coaxium

Vos hält das Coaxium für eine Fälschung.

Nach der erfolgreichen Mission wurde Dryden Vos von Tobias Beckett vorgewarnt, dass Han Solo und Qi'ra sich mit Enfys Nest auf Savareen verbündet hatten und versuchen würden, den Crimson-Dawn-Anführer über den Tisch zu ziehen. Als Solo und Qi'ra gemeinsam mit Chewbacca eintrafen, gab Dryden Vos vor zu glauben, dass Tobias Beckett bei der Mission ums Leben gekommen war und verlangte von Han das Coaxium inspizieren zu dürfen. Beim Anblick des Coaxiums aus der Thermalkammer der Pykes dachte Vos, dass es sich um eine Fälschung handelte und verlangte von Beckett über Komlink sich zu erkennen zu geben. In seiner Enttäuschung über den Verrat wandte sich Vos an Qi'ra und fragte sie, was sie an seiner Stelle tun würde, wenn die Person, der er am meisten in der Galaxis vertraute, ihn betrogen hätte. Qi'ra antwortete ihm, dass sie einen Vertrauensbeweis erbringen würde, indem sie etwas opferte, was sie liebte.[1] Qi'ra und Solo ließen jedoch kurz darauf ihr Doppelspiel auffliegen, woraufhin Beckett und Vos erkannten, dass sie tatsächlich in Besitz des wahren Coaxiums waren. Beckett sah daraufhin seine Chance und schaltete die Wachen aus, um mit Chewbacca und den Coaxium-Kanistern aus der Jacht hinauszuspazieren. Vos ermahnte Beckett, dass dies der letzte Fehler war, den er begehen würde.[1]

Dryden Vos im Kampf

Dryden kämpft gegen Han Solo.

Nachdem Beckett mit Chewbacca verschwunden war, kam es zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen Han Solo und Dryden Vos. Während Solo mit seiner DL-44-Blasterpistole gegen Vos kämpfte, nutzte dieser seine Kyuzo-Petare. Am Ende wurde Solo von Qi'ra entwaffnet und zu Boden geworfen. Süffisant erklärte Vos dem Corellianer, dass Qi'ra Dinge getan hätte, die er niemals verstehen könnte.[1]

Dryden Vos ermordet

Dryden Vos wird von Qi'ra ermordet.

„Das hat man mir beigebracht. Finde die Schwäche deines Gegners und nutze sie. Und heute, bin ich deine.“
— Qi'ra zu Dryden Vos (Quelle)

Qi'ra wandte sich aber schließlich gegen ihren einstigen Boss. Es kam zu einem kurzen Duell, bei welchem es Qi'ra gelang, Dryden mit seiner eigenen Waffe tödlich zu verletzen. Sein Platz als Anführer des Verbrechersyndikates wurde daraufhin von Qi'ra eingenommen, welche seinen Siegelring dazu nutzte, um in Solos Abwesenheit Maul zu kontaktieren und von Dryden Vos' Tod zu berichten.[1]

Persönlichkeit

Er galt als grausam und umgab sich gerne mit Reichtum. Außerdem führte er Geschäfte mit dem Imperium durch, weshalb er ein gutes Verhältnis zu einigen höherrangigen Imperialen hatte. Er galt als großzügiger Gastgeber, dessen Laune jedoch schnell umschlagen konnte, wodurch er sich zu einem angsteinflößenden Choleriker verwandelte.[2] Dryden Vos liebte es, sich mit den schönen Dingen des Lebens zu vergnügen, weswegen er sich eine luxuriöse Jacht aneignete, mit welcher er durch die Galaxis reiste und die Elite zu sich einlud.[2]

Hinter den Kulissen

  • Es existiert eine Funko-Pop!-Figur von Dryden Vos, bei der sein Nachname fälschlicherweise als "Dryden Voss" angegeben wird.
  • Dryden Vos wird von dem Schauspieler Paul Bettany verkörpert.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+