FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Kas'im: „Ich werde euch folgen, wo Ihr auch hinflieht. Wohin Ihr auch geht, ich werde Euch finden und töten. Verbringt Euer Leben nicht in Angst, Bane. Es ist besser, ihm gleich jetzt ein Ende zu bereiten.“
Bane: „Ganz Eurer Meinung.“
— Kas'im und Darth Bane (Quelle)

Das Duell auf Lehon war ein Lichtschwertduell zwischen dem Sith-Schwertmeister Kas'im und Darth Bane, das im Jahre 1000 VSY auf dem Planeten Lehon stattfand. Kas'im war auf die Welt gekommen, um Bane zu überreden, sich wieder der Bruderschaft der Dunkelheit anzuschließen. Er traf ihn im Tempel der Alten, doch weigerte Bane sich, der Organisation wieder beizutreten. Daraufhin entbrannte ein Lichtschwertduell, in dem zunächst Bane die Oberhand gewann, bis Kas'im sein Doppellichtschwert teilte und Bane nun mit zwei Waffen angriff. Sie bewegten sich bis zum Ausgang des Tempels zu, wo ihn Kas'im schließlich stellte. Dabei bemerkte er jedoch nicht, dass er direkt unter dem Torbogen stand, den Bane nun einstürzen und den Schwertmeister unter sich begraben ließ.

Vorgeschichte

Kaan: „Ihr müsst als mein Botschafter zu ihm gehen. Erklärt ihm, dass er sich dem Rest der Sith hier auf Ruusan anschließen muss. Sagt ihm, wer nicht mit der Bruderschaft ist, ist gegen sie. [...] Die Dunkle Seite kann nicht in der Bruderschaft vereint sein, wenn er sich fernhält. Ich weiß, dass er Euch und die anderen Meister auf Korriban zurückgewiesen hat. Aber ihr müsst ihm dieses Angebot noch einmal machen.“
Kas'im: „Und wenn er sich weigert?“
Kaan: „Dann müsst Ihr ihn töten.“
— Skere Kaan entsendet Kas'im (Quelle)

Im Jahre 1.000 VSY trat der Sith Darth Bane aus der Bruderschaft der Dunkelheit aus, da er sie und ihren Anführer Kaan nicht als wahre Sith ansah. So wollte er mitten im Krieg gegen die Galaktische Republik und die Jedi, um selbst einen Schüler auszubilden. So reiste er zur alten Sith-Welt Lehon und entdeckte dort einen verlassenen Tempel der Rakata, in dem er das Holocron des Sith-Lords Darth Revan zu studieren begann. Indess begannen auf Ruusan die letzten Vorbereitungen der Sith gegen die Armee des Lichts. Dabei erhielt Banes frühere Lehrerin und Freundin Githany jedoch eine Vision, in der sie Bane spürte, der nach Rusaan kam und die Bruderschaft vernichtete. Sie berichtete Lord Kaan von ihrem Traum, und so entschieden sie, Bane zurückzuholen und so zu verhindern, dass ihre Vision Wirklichkeit wurde. Githany wusste durch ihr Machtband zu Bane, dass er sich auf Lehon aufhielt, und so entsendete Kaan den Schwertmeister und ehemaligen Lehrer Banes Kas'im, ihn in seinem Auftrag zurückzuholen oder zu töten.

Verlauf

Bane: „Hat Kaan Euch geschickt, um mich zu töten?“
Kas'im: „Wenn Ihr Euch nicht der Bruderschaft anschließt, werde ich Eure Leiche auf dieser unfruchtbaren und vergessenen Welt zurücklassen.“
— Darth Bane und Kas'im (Quelle)

Nachdem Kas'im den Orbit des Planeten erreicht hatte, folgte er dem Peilsender von Banes Schiff, der Valcyn, und landete schließlich in der Nähe des Tempels der Ahnen. Auf dem Weg durch einen Wald wurde er von einem Rancor angegriffen, der für den Schwertmeister jedoch kein Problem darstellte. Der Twi'lek traf Bane im Tempel, doch weigerte er sich, zur Bruderschaft zurückzukehren und aktivierte sein Lichtschwert. Als er sich trotz Kas'ims Überredungsversuchen nicht zu einem Überlaufen bereit zeigte, zündete auch Kas'im seine Klinge und griff den Sith-Lord an. Bane wehrte die erste Sequenz ab, musste jedoch feststellen, dass sein ehemaliger Lehrer nie seine wahren Fähigkeiten offenbart hatte und ihn nun mit voller Kraft angriff. Kas'im hatte nicht erwartet, dass Bane seinem Angriff standhielt, da er fest zugeschlagen hatte, um den Kampf schnell zu beenden. Als der Schwertmeister erneut angriff, musste Bane vollkommen in der Macht versinken und sich führen lassen, um nicht Kas'ims erneuten Angriffen zum Opfer zu fallen. Dann griff er an und trieb den Twi'lek in einer wilden Offensive zurück. Kas'im musste sich bis in den Flur zurückziehen, wo ihn Banes Offensive jedoch zu immer waghalsigeren Parierungen zwang. Jedes Mal, wenn er seine Taktik zu ändern versuchte, wusste Bane das schon im Voruas und stellte sich darauf ein. Kas'im musste schließlich in einen Nebenraum fliehen, doch war dieser eine Sackgasse, sodass Bane sich schon seines Sieges sicher war.

Plötzlich teilte Kas'im jedoch sein Doppellichtschwert und hatte nun zwei einzelne Klingen in den Händen. Bane erkannte nun die Wahrheit über den Stil, den Kas'im immer als fehlerhaft beschrieben hatte, um einen Vorteil zu haben. Bereits in Kas'ims ersten Angriffen merkte Bane, dass er sich nun zurückziehen musste und keine Aussicht auf einen Sieg mehr hatte. Kas'im nutzte einen bestimmten Rhythmus, um Bane aus dem Gleichgewicht zu bringen, indem er eine Klinge oben und die andere etwas tiefer hielt und in den gegenüberliegenden Seiten angriff. Bane zog sich immer weiter zurück, um lebend zu entkommen. Seinen einzigen Vorteil, die Kenntnis des Tempels, nutzend, bewegte er sich langsam auf den Ausgang zu. Als sie schließlich im Gang vor dem Ausgang ankamen, nutzte Bane Kas'ims Augenblick der Orientierung, um ihn mit der Macht wegzustoßen. Als er floh, nutzte Kas'im jedoch ebenfalls die Macht und ließ Bane auf die Treppe knallen, wodruch er betäubt wurde. Kas'im wollte seinen Gegner zur Aufgabe zwingen, doch stand er direkt unter dem Toreingang, den Bane nun niederkrachen ließ. Zwar wurde der gesamte Tempel so zerstört, doch konnte Bane auch seinen Widersacher so bezwingen.

Folgen

Kaan: „Kas'im ist tot.“
Githany: „Tot? Waren es die Jedi?“
Kaan: „Nein. Ich habe ihn ausgeschickt, um mit Lord Bane zu verhandeln. Kas'im glaubte, ihn überzeugen zu können, sich uns anzuschließen. Stattdessen hat ihn Bane getötet.“
— Skere Kaan berichtet Githany vom Tod Kas'ims (Quelle)

Nach Kas'ims Tod sendete Darth Bane eine Nachrichtendrohne nach Ruusan und übergab Kaan einen Bericht, in dem sich auch eine Beschreibung der Gedankenbombe befand. So erhoffte sich Bane, dass Kaan die Bombe explodieren lassen und alle Macht-sensitiven auf Ruusan töten würde. Als er kurze Zeit selbst auf den Planeten reiste, überzeugte er den Sith-Lord schließlich, sodass bei Detonation sowohl alle Sith als auch die dort anwesenden Jedi, getötet wurden, was in Anbetracht der Schlacht ein großer Teil des Jedi-Ordens war. So erfüllte sich auch Githanys Vorhersehung und Banes Traum, der nun einen neuen Orden bildete, der unter neuen Bedingungen stand: der Regel der Zwei. Diese beinhaltete, dass es immer nur zwei Mitglieder gab: ein Meister, der die Macht verkörperte, und ein Schüler, der danach gierte.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.