FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy

„Unser Präsident genießt nicht unser ungeteiltes Vertrauen. Würden Sie ihn für uns beseitigen?“
— Gejjen zu Boba Fett (Quelle)

Dur Gejjen war Fünf-Welten-Premierminister und Staatschef von Corellia. Er kam durch einen Putsch gegen Thrackan Sal-Solo an die Macht und wurde später von Ben Skywalker auf Vulpter erschoßen.

Biografie

Führer der Opposition

Als sich Han und Leia Solo auf Corellia versteckten, erfuhr CorSic davon und informierte Gejjen. Er warnte die Solos, dass Thrackan Sal-Solo ein Kopfgeld auf sie und ihre Kinder, Jaina und Jacen, ausgesetzt hatte. Außerdem bat er sie, sich nun an einem Putsch gegen Sal-Solo zu beteiligen. Die beiden lehnten ab, aber Gejjen versprach, sie zu warnen, wenn er herausfinden sollte, wer den Auftrag auf sie übernommen hatte.

Als Boba Fett sich mit Sal-Solo traf, um darüber zu verhandeln, ob Fett die Verteidigung von Centerpoint übernehmen sollte, führte Gejjen Fett in dem Regierungsgebäude herum. Er engagierte Fett dafür, Sal-Solo zu ermorden und bot ihm dafür eine Million Credits. Fett nahm den Auftrag an. Sal-Solo wurde umgebracht und Gejjen kam an die Macht. Er schaffte das Amt des Präsidenten der fünf Welten ab und sorgte dafür, dass er zum Fünf-Welten-Premierminister ernannt wurde.

Regierungschef

Han und Leia Solo, Gavele Lemora, Rorf Willems und Gejjen trafen sich später im Kiris-Sternenhaufen, wo Gejjen den Solos erzählte, dass Königinmutter Tenel Ka von Hapes sich bereiterklärt hätte, eine corellianische Delegation zu empfangen. Sie willigten ein, zu versuchen, ein Bündnis mit Hapes auszuhandeln. Dort angekommen, erfuhren die Solos, dass Tenel Ka die Konferenz abgesagt hatte. Gejjen hatte vor, einen Putsch durchzuführen und die Solos als Schuldige zu präsentieren. Durch den Einsatz von Han und Leia konnte der Putsch jedoch vereitelt werden.

Nachdem der Putsch auf Hapes scheiterte wandte sich Gejjen neuen möglichen Verbündeten zu. So verhandelte er mit den Regierungen von Bothawui und Commenor um ein Beistandsabkommen mit beschränktem Erfolg. Zwar hatten beide Regierungen Sympathie für Corellias Position aber blieb es erstmal bei Unterstützungsbekundungen. Die Situation auf Corellia spitzte sich unterdessen zu da nun schon mehrere Monate eine Blockade durch die Allianz aufrecht erhalten wurden. Mitten in dieser Phase legte Gejjen dem Oberkommandierenden der corellianischen Streitkräfte, Wedge Antilles den Rücktritt nahe da Wedge sich gegen einen Krieg aussprach, während Gejjen den Konflikt weiter verschärfen wollte. Admiralin Genna Delpin übernahm das Kommando, sie war unkritischer und führte nur Befehle aus. Nachdem Wedge öffentlich abdankte, ordnete Gejjen einen Mordanschlag auf Antilles an, und wollte diesen den Jedi in die Schuhe schieben. Deswegen trugen die Attentäter auch Jedi-Kutten. Antilles konnte aber entkommen und sich verstecken. Später floh er zusammen mit seiner Familie, der Familie Horn und den Solos von Corellia. Nachdem die Sith-Lady Lumiya der commenorianischen Regierung veraltete Invasionspläne der Allianz zugespielt hatte und Alema Rar mehrere Bothaner auf Coruscant umbrachte, schlossen sich diese beiden Welten Corellia an und entsandten ihre Flotte um die Blockade zu durchbrechen. Anschließend gründete man zusammen mit anderen Welten die Konföderation.

Einige Zeit später nahm Gejjen Kontakt mit dem Staatschef der Allianz, Cal Omas auf und bot Gespräche über einen Waffenstillstand an. Gejjens Plan war dabei keinesfalls Frieden sondern sich Zeit zu erkaufen, da Techniker dabei waren die Centerpoint-Station zu reaktivieren und zu reparieren. Er traf sich mit Omas auf Vulpter. Gejjen bot einen Waffenstillstand an und versprach auch die Bothaner unter Kontrolle zu halten wenn Omas dafür im Gegenzug seine beiden Hauptberater Admiralin Cha Niathal und den Chef der Garde der Galaktischen Allianz Jacen Solo entfernen würde, er bot zudem an dies durch Attentäter erledigen zu lassen. Niathal und Solo galten als Hardliner und Gejjen sah in Ihnen die größte Gefahr für Corellia. Zudem würde so die militärische Führung der Allianz geschwächt. Beide Staatschefs einigten sich darauf. Als Gejjen zurück zu seinem Schiff ging wurde er von einem Scharfschützen, dem jungen Jedi und Schüler von Solo Ben Skywalker, erschossen.

Vermächtnis

Nach seinem Tod gab es erstmal ein Machtvakuum auf Corellia, da nun schon der dritte Staatschef nach Sal-Solo und Saxan ermordet worden war, und es so dauerte, ehe sich ein Nachfolger in Sadras Koyan finden ließ.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.