FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Die E-11-Stoßkanone wurde von den imperialen Sturmtruppen sowie deren Technikern eingesetzt und diente als durchschlagskräftige Waffe.

Aussehen und Wirkung

Das Gewehr ähnelte dem E-11 Blastergewehr. Es ließ sich ein Dämpfer am hinteren Teil der Waffe anbringen, um den starken Rückstoß abzufangen. Insgesamt verfügte das Gewehr über 320 Schuss, wobei bei jedem Feuern sieben davon gestreut abgegeben wurden.

Treffer konnten unterschiedliche Auswirkung haben, da das Gewehr gestreut feuerte. So konnte ein Gegner sofort tot sein oder schweren Schaden nehmen, was aufgrund der mangelnden Panzerung der Rebellensoldaten oft vorkam, oder aber nur für geringe Verwundungen verursachen.

Imperiale Techniker trugen es als Hauptwaffe, um sich selbst zu verteidigen oder um einen Verwundeten zu beschützen. Sturmtruppen wiederum trugen es gelegentlich als Ergänzungswaffe, da es auf größere Distanzen nicht sehr effektiv war.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.