FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-Real

Ein Jägerschicksal ist eine Kurzgeschichte von Tom und Maria Veich, die in der Kurzgeschichtensammlung Sturm über Tatooine veröffentlicht wurde. Sie handelt von dem Leben des rodianischen Kopfgeldjägers Greedo.

Handlung

Greedo und sein Bruder Pqweeduk entdecken auf ihrem Heimatplaneten, einer Dschungelwelt, drei Sternenschiffe. Greedos Mutter erzählt ihm auf seine Fragen die Geschichte ihres Clans, der vor einiger Zeit vor dem feindlichen Chattza-Clan auf diese Welt geflüchtet war. Etwa einen Monat später werden sie von diesem entdeckt und die Rodianer müssen nach Nar Shaddaa fliehen, wo sie Jahre später immer noch leben. Der inzwischen erwachsene Greedo macht dort Bekanntschaft mit zwei Kopfgeldjägern, Dyyz Nataz und Spurch Goa, denen er das Leben rettet. Da Greedo seit Jahren schon den Traum hegt, Kopfgeldjäger zu werden, wird er der Schüler von Goa und verrät ihnen, dass auf Nar Shaddaa einige Rebellen leben. Goa trägt diese Information an das Imperium weiter, welches den Mond angreift. Deshalb müssen die Kopfgeldjäger mit Greedo zur Wüstenwelt Tatooine weiterfliegen. Dort wird er den huttischen Verbrecherboss Jabba vorgestellt, der ihm den Auftrag gibt, Geld von Han Solo einzutreiben, das er Jabba schuldet. Greedo sucht Han auf und fordert das Geld von ihm, der kann sich aber etwas Zeit verschaffen und bietet dem Rodianer 4000 Credits an, falls er bis zum nächsten Tag wartet. Greedo geht darauf ein und sucht Han am nächsten Tag abermals auf, wo dieser sich jedoch weigert, ihm das Geld zu geben. Jabba ist darüber nicht erfreut und gibt Greedo eine letzte Chance, ihm Han entweder auszuliefern oder ihn zu töten. In der Mos-Eisley-Raumhafenbar treffen Greedo und Han wieder zusammen. Han, der gerade von Ben Kenobi das Angebot erhalten hat, ihn nach Alderaan zu fliegen, erklärt dem Kopfgeldjäger, das Geld zu haben. Greedo möchte Han jedoch töten und bedroht ihn, woraufhin Han unter dem Tisch seinen Blaster zieht und ihn erschießt.

Dramatis personae

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.