FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Real

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Comic Eiserne Finsternis,, für weitere Bedeutungen siehe Eiserne Finsternis (Virus).



Eiserne Finsternis ist ein Comic aus der Reihe Agent des Imperiums, veröffentlich in Ausgabe 93 der Star Wars (Panini). Es wurde von John Ostrander geschrieben, von Stephane Roux gezeichnet und von Michael Nagula übersetzt.

Inhalt

Auf der 61. Forschungsstation auf Wayland sollte Cross jemanden finden, der Droidenprotokolle und -geräte der Forschungsstation illegal auf dem Schwarzmarkt verkaufte. Nachdem er sich mehrere Wochen als Arbeiter ausgegeben hatte, fiel sein Verdacht auf den Befehlshaber der Station, Colonel Milosh Muhrlein. Cross beschloss, erst Muhrleins Geständnis abzuwarten, bevor er die Imperialen benachrichtigte. Als er dann abends mit Inga in das Büro des Colonels einbrach, fand Inga im Computer die Seriennummern der verkauften Droidenteile. Währenddessen kehrte Muhrlein in sein Büro zurück. Bei dem Versuch Jahans, den Colonel zu einem Geständnis zu bewegen, griff dieser ihn mit zwei Nachbauten der B2-Superkampfdroidenserie an. Inga gelang es jedoch, diese zu zerstören. Schließlich konnte auch Jahan Cross Muhrlein mit Elektroschockern töten. Auf Coruscant erstatte Cross dann dem Leiter des Imperialen Geheimdienstes, Armand Isard, Bericht. Dieser war zwar nicht erfreut, dass Cross Muhrlein getötet hatte, ließ sich jedoch beschwichtigen, als Cross ihm von einem geheimen Projekt namens Eiserne Finsternis erzählte, das von Iaco Stark geleitet wurde und über das nicht viele Details bekannt waren. Denn die Rossumdroidenwerke im Konzernsektor waren Hauptkunden der Droiden. Weil er eine Verschwörung vermutete, bat Cross Isard, der Sache nachzugehen. Dieser willigte ein. So holte sich Cross Inga von Alessi Quon in den Prototechlabors des Imperialen Palastes. Als nächstes ging er in die Tech-Abteilung und ließ sich mit geheimen Waffen – denn im Konzernsektor waren keine Blaster, Strahlwaffen, Flammenwerfer oder ähnliches erlaubt – und einem Prototypen des Paragleitersausstatten. Einige Tage später landete Cross auf Etti 4, einem Planeten des Etti-Systems, weil dort die Imperiale Botschaft des Konzern Im Monddar Raumhafen stolperte er dann Chewbacca und Han Solo, seinem alten Freund aus der Imperialen Akademie über die Füße und fand sich dann gleich darauf in einer Prügelei mit Leuten wieder, die laut Solo schlechte Sabacc-Verlierer waren. Gleich darauf kam die Polizei. Cross erklärte, dass er Imperialer Diplomatischer Gesandter sei und stellte sich, Solo und Chewbacca unter diplomatische Immunität. Nachdem die Polizei weg war, kam ein Abgesandter des Botschafters auf Etti-Vier, um Cross abzuholen. Daraufhin verabschiedete er sich von Han Solo und folgte dem Abgesandten. Am Abend waren Jahan und IN-GA 44 auf einer Party des imperialen Botschafter. Dort wurde er von Inesh Narr, dem Assistenten des imperialen Botschafters gewarnt, sich von den Starks fernzuhalten. Nachdem Jahan Elli Stark befragt hatte, begleitete er die zweite Witwe von Iaco Stark, die Nautolanerin Dah'lis Stark auf das Stark-Anwesen. Nach einer einigermaßen erfolgreichen Befragung wurde er von Iaclyn Stark betäubt. Als er wieder zu sich kam, wurde er von dem Lieuntenant Dakka Fasser unter dem Verdacht verhaftet, Dah'lis ermordet zu haben. Sergeant Myrsk befahl Coporal Dimity, Cross wegzuschaffen. Aber Jahan schaffte es, sich zu befreien. Er versuchte auf einem Bike der Starks zu entkommen und durchbrach eine Scheibe. Er wurde von den Espos verfolgt und floh von dem Anwesen. Doch der Sicherheitsdienst folgte ihm und war ihm dicht auf den Fersen. Als dann noch der Kontakt zu IN-GA 44 abriss, sah es nicht mehr so rosig aus. Er raste durch die Wälder von Etti 4, als sein Bike von den Espos getroffen wurde. Er fuhr mit den Bike über die Klippe eines Wasserfalls. Jahan sprang vom Bike und tauchte im Wasser ein, bevor das Bike an einer Felswand zerschellte. Dakka glaubte, Jahan wäre tot, aber dieser nutzte das Feuer, um zu fliehen. Doch Myrsk glaubte nicht, das Cross tot wäre und suchte deshalb Han Solo. Doch auch der wusste nicht, wo sich Jahan aufhielt. Als Myrsk wieder ging, sagte Han zu Chewbacca, er solle Jahan aus seinem Schmuggler-Versteck unter den Bodenplatten herausholen. Jahan sagte, er würde Han ein paar Credits besorgen, damit er ihn nach Reltooine brächte, wo sich das Weltraum-Hotel Eclipse befindet. Er brach in die Gemächer von Inesh Narr ein, um Credits zu stehlen. Nachdem Jahan Inesh handgreiflich davon überzeugen musste, seinen Tresor zu öffnen, wollte Inesh Jahan mit einem Blaster erschießen, doch Cross feuerte zuerst und tötete Inesh. Jahan nahm Kontakt mit Armand Isard auf, um ihn Bericht zu erstatten. Dieser war über den Tod Narrs nicht sehr erfreut. Jahan nahm dann das Shuttle des Botschafters, um die Espos abzulenken. Er steuerte das Shuttle in einen Magnetzuggraben und ließ es mit einem Zug kollidieren. Zuvor benutzte Jahan aber den Schleudersitz und die Paragleiter, um der Kollision zu entkommen. Offiziell für tot erklärt, konnte Jahan auf Etti 4 nun in aller Ruhe agieren. Noch in derselben Nacht drang er in das Stark-Anwesen ein und schaffte es, Elli Stark auf seine Seite zu bringen, dafür musste er sie nach Coruscant bringt. Elli ließ Jahan einen Blick auf das Konto ihres Bruders werfen. Wie sich herausstellte, hatte Iaclyn so viel Geld in das Eclipse investiert, dass er den Komplex viele Male hätte fertigstellen können.

Was aber keiner von beiden wusste, war, dass sie von Majordomus, dem Spion von Iaclyn beobachtet wurden. Sie fanden heraus, dass Iaclyn eine große Menge an Droidenteilen gekauft hatte. Auf einmal wurden sie von Majordomus angegriffen. Jahan wurde von ihm verwundet, doch er schaffte es, den Droiden zu zerstören. Er und Elli begaben sich auf den Weg zum Falken. Dort versorgte Elli Jahans Wunde mit Bacta-Pflaster. Jahan berichtete Elli von seinen Erlebissen während der Schlacht von Coruscant. Schließlich küssten sich Jahan und Elli.

Nach einiger Zeit erreichte der Falke Reltooine. Der Computer der Eclipse nahm Kontakt zum Falken auf. Da wurde der Falke von modifizierten Vulture-Klasse Droiden-Sternjäger angegriffen. Zunächst weigerte Han sich, den Falken näher an das Hotel heran zu bringen. Jahan schaffte es jedoch, Han zu übereden, ihn zu Elli abzusetzen, die Droiden abzuschütteln und sie dann wieder abzuholen. Nachdem sie abgesetzt wurden, gingen sie in das Innere der Eclipse. Dort fanden sie Iaclyn, der Jahan erklärte, was Eiserne Finsternis wäre, indem er die infizierten Droiden auf Jahan hetzte. Kurz bevor die Droiden Jahan töten konnten, rief Iaclyn auf Ellis Wunsch die Droiden zurück. Iaclyn erzählte Elli, dass Iaco Stark nicht ihr Vater wäre. Plötzlich wurde Iaclyn von einer Vibroklinge durchbohrt. Der Mörder war Iaco selbst. Er hatte den Unfall auf der Eclipse eigenermaßen überlebt, denn sein Kopf war inzwischen auf einen Droidenkörper mit sechs Spinnenbeinen und einer Maske, die er über seinen Kopf schieben konnte. Iaco gab den infizierten Droiden den Befehl, Elli zu töten. Jahan befeite sich unterdessen von den Droiden und eilte zum Korridor. Im Korridor stand IN-GA, doch sie gehorchte Jahan nicht mehr, weil auch sie von dem Virus Eiserne Finsternis infiziert war. Während Elli von den anderen Droiden gefangen genommen wurde, kämpfte Jahan gegen IN-GA. Wie sich herausstellte, wollte Iaco mit dem Virus die Kontrolle übernehmen. Der Virus konnte aber nicht ganz die Kontrolle über IN-GA übernehmen. Denn tief in der Matrix von IN-GA war eingebettet worden, dass Jahan nicht getötet werden dürfe. Doch auch Iaco durfte von IN-GA getötet werden. Doch dann konnte Jahan IN-GA dazu bringen, die Repusorlift-Generatoren zu zerstören. Iaco befahl den Droiden, IN-GA aufzuhalten oder zu zerstören. Während Elli zur Landeplatform eilte, kämpfte Jahan gegen Iaco und schaffte es, ihn zu verletzen. Inzwischen hatte IN-GA die Repusorlift-Generatoren zerstört. Sie kämpfte sich durch die Droiden zur Landeplattform durch. Der Falke holte Elli und Jahan von der Landeplattform ab. Doch Iaco folgte ihnen und sprang auf den Falken. Jahan aktivierte die Kanone des Falken und erschoss Iaco. IN-GA nahm Kontakt zum Falken auf, konnte ihn jedoch nicht erreichen, da ihre Beindüsen nicht funktionierten.

Bevor das Hotel in den Kern stürzte, konnten sich Jahan und IN-GA voneinander verabschieden. Nachdem Jahan Han gesagt hatte, dass er Kurs nach Etti 4 setzen solle, plante Han bereits, wie er seine Prämie in Sabacc nutzen kann. Und während der Falke durch den Hyperraum flog, küssten sich Jahan und Elli.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.