FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Oberst Ejagga Pakkpekatt war ein hochrangiger Offizier des Geheimdienstes der Neuen Republik. Er gehörte der Spezies der Hortek an. Gerüchten zufolge war er einigermaßen telepathisch begabt.

Biografie

Suche nach dem Teljkon-Vagabund

Im Jahre 16 NSY hatte Hiram Drayson, der zuständige Leiter im Hauptquartier Alpha Blau beim republikanischen Geheimdienst in Erfahrung gebracht, dass sich seit geraumer Zeit ein Schiff ziellos durch die Galaxis bewegen sollte. Das Schiff, das nach seiner ersten Sichtung im Teljkon-System die Bezeichnung Teljkon-Vagabund erhielt, schien führerlos dahinzutreiben. Unter der Leitung von Oberst Pakkpekatt sollten Lando Calrissian, die Droiden R2-D2 und C-3PO sowie Landos Freund und ehemaliger Angestellte Lobot herausfinden, wo das Raumschiff sich aufhielt. Das Schiff wurde entdeckt und die Untersuchungsgruppe war der Auffassung, dass es von den Qella stammte. Diese Spezies galt seit mehr als 150 Jahren als ausgestorben. Lando, Lobot und die Droiden schlichen sich ohne Pakkpekatts Wissen in das Schiff und bemerkten plötzlich, dass es ohne Vorwarnung in den Hyperraum sprang. Der Geheimdienstoffizier verlor den Kontakt zur Teljkon-Vegabund.[1]

Die Folgen des Alleingangs

Nach dem Verschwinden von Calrissian, Lobot und den Droiden versuchte Pakkpekatt vergeblich, dem Vagabunden zu folgen. Dabei erhielt er die Nachricht, dass er keine weiteren Schiffe zur Suche erhalten würde, weil er durch Alpha-Blau für den Fehlschlag verantwortlich gemacht wurde. Der Geheimdienst der Neuen Republik entzog ihm so das Kommando über sämtliche Schiffe bis auf vier. Zudem sollte die Mission möglicherweise abgebrochen werden. Als Pakkpekatt jedoch den Befehl erhielt, Lando Calrissian und dessen Gruppe ihrem Schicksal zu überlassen, wurde der Hortek zornig, denn es widersprach dem Ehrenkodex seiner Spezies, Kameraden in der Not sich selbst zu überlassen. Der Offizier überzeugte General Rieekan davon, die Suche nach Calrissian auf eigene Faust durchzuführen, und entschied sich dazu, zusammen mit Leutnant Harona und den Agenten Plack und Taisden selbst in Landos Glücksdame nach den Vermissten zu suchen.[2][3]

Suche nach Lando Calrissian

Über Maltha Obex kam die Glücksdame, die nun von Oberst Pakkpekatt kommandiert wurde, aus dem Hyperraum und bemerkte die Penga Rift, die sich ebenfalls dort befand. Nachdem sämtliche Versuche scheiterten, diese vom Heimatplaneten der Qella zu vertreiben, akzeptierte die Gruppe von Geheimdienstlern an Bord der Glücksdame die Anwesenheit des anderen Schiffes und arbeitete mit diesem zusammen. Pakkpekatt versuchte daraufhin, den Teljkon-Vagabunden nach Maltha Obex zu rufen, was ihm auch gelang. Jedoch konnten er und seine Mannschaft Lando Calrissian und seine Begleiter nicht aus dem Vagabunden befreien, bis schließlich Luke Skywalker an diesem andockt. Schließlich wird der Teljkon-Vagabund über Maltha Obex aktiviert, um seine ursprüngliche Aufgabe zu erfüllen, die darin bestand, den vereisten Planeten aufzutauen.[4]

Charakter

Oberst Pakkpekatt galt als zäher, erfahrener und vorsichtiger Offizier, der sich stets an die Regeln hielt. Auch nach dem eigenmächtigen Handeln Lando Calrissians ließ er diesen nicht im Stich, sondern arbeitete unverdrossen und ohne seine persönlichen Interessen in den Vordergrund zu stellen, an der Rettung der Verschwundenen.[2]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.