Fandom


Kanon-30pxÄra WiderstandHandwerklich gut

Die Elite-Prätorianergarde waren die acht persönlichen Wachen des Obersten Anführers Snoke der Ersten Ordnung und bildeten die letzte Verteidigungslinie, die ihn vor sämtlichen Gefahren schützen sollte.

Sie waren an die ehemalige Imperiale Ehrengarde unter Imperator Palpatine angelehnt und trugen auch rote Rüstungen, die Schutz vor Blasterschüssen und schwachen Lichtschwerthieben boten. Dazu waren sie mit verschiedenen Nahkampf-Waffen ausgestattet.[2] Die Garde unter Imperator Palpatine in der Letzten Ordnung lehnte sich sich ebenfalls an die rot gekleideten Wachen an.[4]

Geschichte

Snoke Thronsaal

Die acht Wachen in Snokes Thronsaal

Die Prätorianer wurden zu einem unbekannten Zeitpunkt vor dem Aufstieg der Ersten Ordnung von Snoke ins Leben gerufen, um ihn zu beschützen. Der Name der Prätorianer ging auf den 14. atrisianischen Kaiser zurück, welcher auf Kitel Phard regierte.[2]

Immer acht dieser Garde waren im Thronsaal Snokes stationiert, wenn er sich dort aufhielt. Sobald eine feindliche Handlung gegen den Obersten Anführer eingeleitet war, schritt die Garde schützend ein. Dies war auch der Fall, als Kylo Ren, ein Schüler Snokes, im Jahr 34 NSY kurz davor war, seine Fassung zu verlieren und Snoke anzugreifen.[3] Einige Zeit später brachte Kylo Ren die angehende Jedi Rey zu Snoke, widersetzte sich seinem Meister jedoch, als dieser anordnete, Rey zu töten. Ren überlistete den Obersten Anführer und tötete ihn in einem unerwarteten Moment, bevor die Gardisten einschreiten konnten. Daraufhin attackierte die Prätorianergarde Kylo und Rey, unterlag in dem darauffolgenden Kampf jedoch den beiden Machtnutzern, welche die acht Wachen mithilfe ihrer Lichtschwerter und Machtfähigkeiten besiegten.[3]

Beschreibung

Die Prätorianer waren in Zweierteams organisiert. Diese Paare trugen exakt die gleichen Rüstungen und führten die gleichen Waffen mit sich.[2]

Die Prätorianer waren sehr fähige Kämpfer, die vor allem auf den Nahkampf spezialisiert waren und sogar Kylo Ren und Rey ernsthafte Schwierigkeiten bereiteten. Der Kampfstil der Prätorianer war eine effektive Kombination aus vielen verschiedenen Kampftechniken, unter anderem Teräs Käsi, Bakuuni Hand, Echani und einige Sackgassen-Techniken von Nar Kanji.[2]

Ausrüstung

Siebter Gardist

Siebter Gardist mit Doppelklingen-Vibro-Arbir

Die Gardisten waren mit fortschrittlichen Messern, Hellebarden und Peitschen bewaffnet. Die Waffen basierten auf Vibro-Technologie und waren mit kleinen Elektroplasma-Klingen ausgestattet, mit denen sie sogar Lichtschwertern standhalten können.[2]

Anders als ihre Vorbilder von der Imperialen Ehrengarde trugen die Prätorianer ihre kunstvollen roten Rüstungen nicht unter Gewändern, sondern frei sichtbar. Ihre Rüstungen und Armschienen waren mit einem Magnetfeld versehen, das beim Träger zwar Schmerz auslöste, aber vor Blasterschüssen schützte und sogar leichte Angriffe von Lichtschwertern abwehren konnte.[2]

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+