FANDOM


K
(Neue Helden)
Zeile 105: Zeile 105:
 
::*''[[Executor]]'' - Wie oben schon gesagt kann man dieses Raumschiff nur im Spielmodus "Galaktische Eroberung" gebaut werden kann. Dieser Supersternzerstörer kann regelmäßig Raumeinheit ablassen.
 
::*''[[Executor]]'' - Wie oben schon gesagt kann man dieses Raumschiff nur im Spielmodus "Galaktische Eroberung" gebaut werden kann. Dieser Supersternzerstörer kann regelmäßig Raumeinheit ablassen.
 
:::*[[Eclipse I]] - Dieses Schiff kann im Spiel direkt nicht gespielt werden. Jedoch in der Kampagne in der letzten Mission verwendet werden. Allerdings nur der Superlaser.
 
:::*[[Eclipse I]] - Dieses Schiff kann im Spiel direkt nicht gespielt werden. Jedoch in der Kampagne in der letzten Mission verwendet werden. Allerdings nur der Superlaser.
::::*[[Todesstern II]] - Wie oben gesagt kann dieser wie die ''Executor'' nur im Modus "Galaktische Eroberung" gebaut werden. Dieser kann dank seiner genauen Zielfähigkeit auch Großkampfschiffe anwisieren und zerstören.
+
::::*[[Todesstern II]] - Wie oben gesagt kann dieser wie die ''Executor'' nur im Modus "Galaktische Eroberung" gebaut werden. Dieser kann dank seiner genauen Zielfähigkeit auch Großkampfschiffe anvisieren und zerstören.
  +
 
== Die Rebellen ==
 
== Die Rebellen ==
   

Version vom 4. April 2008, 17:47 Uhr

Todesstern II UC
Achtung, Jedipedianer!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Abgesehen von Kleinigkeiten (z.B. der Korrektur von Rechtschreib- oder Formatierungsfehlern) sollte die Bearbeitung des Artikels den unten genannten Benutzern überlassen werden. Bitte überlege vor dem Abspeichern, ob deine Bearbeitung erwünscht ist; im Zweifelsfall frage auf der Diskussionsseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:

30px-Ära-Real

Empire at War - Forces of Corruption ist ein von Petroglyph und Lucasarts hergestelltes Add-On zum Strategiespiel Empire at War. Es spielt nach dem Hauptspiel, nachdem die Rebellen den ersten Todesstern zerstört haben.

Neuerungen

Das Konsortium

Die größte Neuerung ist eine neue Fraktion, das Zann-Konsortium. Es wird von Tyber Zann geführt und muss nicht, anders wie die anderen Fraktionen, die Planeten erobern, sondern kann ihn per Korruption beeinflussen. Zur Wahl stehen Bestechung, Entführung, Piraterie, Gaunertum, usw. Während eine Einschüchterung z.b zur Folge hat, dass die Fraktion des betroffenen Planeten ihre Spezialeinheiten nicht mehr einsetzen kann, bewirkt z.B. das Gaunertum, dass das Konsortium einen Creditschub bekommt.

Doch damit das Korruptieren nicht langweilig wird, soll man z.B. bei einer Einschüchterung das Schiff eines hochrangigen Politikers zerstören. Der Vorteil des Konsortiums sind daher:

  • Mehr Credits
  • Höhere Einheitengrenze

Ausserdem können die Schiffe durch korrumpiertes, aber feindliches Gebiet fliegen, ohne entdeckt zu werden. Jedoch haben sie veraltete Schiffe, was ein großer Nachteil ist.

Andere Änderungen

Außerdem haben die alten Fraktionen, Imperium und Rebellen, neue Einheiten bekommen.

Das Spiel

Das Spielprinzip vom Hauptspiel Empire at War ist geblieben.

Das Spielprinzip des Spiels ist, Planeten einzunehmen, Einheiten zu bauen und neue Technologiestufen zu erreichen.

Außerdem versucht das Imperium den Todesstern zu bauen ,die ultimative Waffe des Imperiums, mit dem es dem Spieler möglich macht, Planeten zu zerstören bis nur noch ein Asteroidenfeld übrig bleibt.

Die Rebellen versuchen dies mit aller Kraft zu verhindern.

Die Spielmodi

Es gibt drei Spielmodi: Kampagne, galaktische Eroberung und Gefechte. Außerdem gibt es noch einen Mehrspielermodus.

Kampagne

Hier kannst du das Konsortium in entscheidenen Schlachten begleiten und mitkämpfen.

Galaktische Eroberung

Spiele alle Seiten, baue auf deinen Planeten Einheiten und erobere die anderen Planeten!

In diesem Modus beginnst du auf einer Galaxiskarte mit einigen Planeten. Wenn du mehr Planeten eroberst, erscheinen neue Planeten auf der Karte.

Besiege die Piraten, die einige Planeten für sich beanspruchen wollen, Errichte Weltraumblockaden; Jede Schlacht, jeder Kampf ändert das Schicksal der Galaxis. Verlierst du zum Beispiel gegen die Rebellen, aber hast sie geschwächt, kannst du im nächsten Kampf gewinnen, da weniger Einheiten existieren. Hier hast du die Möglichkeit, den 2. Todesstern zu bauen.

Gefecht

Kämpfe auf einzelnen Karten mit praktisch unendlichen Mitteln gegen deine Gegner, da du einen immer wieder Ansteigenen Anfluss von Credits hast.

Das Konsortium

Tyber Zanns Ziel ist es, die Imperialen Schatzräume zu berauben. Im Laufe der Kampagne findet Tyber heraus, das sich die Codes für seinen Plan auf der im Bau befindlichen Eclipse befinden. Während der Kampagne verbündet sich das Konsortium kurzzeitig mit den Rebellen.

Helden des Konsortiums

  • Tyber Zann - Er ist der Anführer des Konsortiums. Er kann sich für kurze Zeit unsichtbar machen.
  • Urai Fen - Er ist der persönliche Leibwächter von Tyber Zann. Genauso wie Tyber kann er sich unsichtbar machen und sich selbst heilen.
  • Silri - Sie ist eine der einzigen, die mit einer Energiepeitsche umgehen kann. Sie kann mithilfe der Macht ihren Rancor Knuddel erschaffen.
  • IG-88 - Er ist einer der Kopfgeldjäger in dem Spiel. Im Spielmodus Galaktische Eroberung kann er den Todesstern hacken.
  • Bossk - Er ist auch ein spielbarer Kopfgeldjäger. Er kann zwischen 2 Waffen wählen: Flammenwerfer, Lasergewehr und Thermaldetonator.

Das Imperium

Das Imperium ist warscheinlich immer noch die größte Macht. Das Imperium bekommt im Spiel neue Raumeinheiten wie zum Beispiel die Executor. Diese kann man nur in dem Spielmodus "Galaktische Eroberung" bauen. Hier ist auch der 2.Todesstern zu bauen.

Neue Helden

  • Großadmiral Thrawn - Er ist der einzige nicht-Menschliche Großadmiral des Galaktischen Imperiums. Er besitzt ein äußerst gutes Flaggschiff namens Admonitor.
  • Executor - Wie oben schon gesagt kann man dieses Raumschiff nur im Spielmodus "Galaktische Eroberung" gebaut werden kann. Dieser Supersternzerstörer kann regelmäßig Raumeinheit ablassen.
  • Eclipse I - Dieses Schiff kann im Spiel direkt nicht gespielt werden. Jedoch in der Kampagne in der letzten Mission verwendet werden. Allerdings nur der Superlaser.
  • Todesstern II - Wie oben gesagt kann dieser wie die Executor nur im Modus "Galaktische Eroberung" gebaut werden. Dieser kann dank seiner genauen Zielfähigkeit auch Großkampfschiffe anvisieren und zerstören.

Die Rebellen

Die Rebellen operieren und arbeiten von geheimen Basen. Sie besiegen ihre Gegner mit Hinterhalt und listigen Tricks. Jedoch sollte man mit den Einheiten der Rebellen keinen Offensivangriff auf zum Beispiel das Imperium ausüben. Es würde dem Spieler nur Verluste bringen. Kleine Raumflotten können sich sogar ohne Entdeckt zu werden an verschiedenen Planeten vorbeifliegen.

Neue Helden

  • Yoda - Er ist einer der Stärksten Helden der Rebellen. Er hat verschiedene Machttricks zu verfügung, zum Beispiel kann er den Kriegsnebel entfernen.
  • Luke Skywalker - Nun kann man auch Luke am Boden spielen. Genauso wie Yoda beherrscht er Macht Tricks.
  • Garm Bel Iblis - Mit seinem Gargantuaner ist er eine sehr bedrohliche Einheit der Allianz. Dieser kann bis zu 8 Einheiten aufnehmen.
  • Rogue-Geschwader - Das frühere Rote Schwadron wurde umbennant und wurde mit neuen Einheiten bestückt.

Sonstiges

Die Spieldateien sind in einem speziellen Dateiformat komprimiert, jedoch gibt es Entwickler, die dieses Format geknackt haben. Da die Spieldateien hauptsächlich aus .xml, also Quellcodeseiten fürs Internet, bestehen und zudem einfach aufgebaut sind, modifizieren einige Spieler und Entwickler diese Dateien um das Spielerlebnis zu beinflussen oder zum eigenen Gunsten zu verändern.

Außerdem ist schon die Demo geknackt worden, um die Demo zu erweitern.

Hinter den Kulissen

  • Petroglyph wurde von vielen alten Westwood Mitarbeitern gegründet, welche unter anderem für die Command & Conquer Reihe bekannt geworden sind.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.