FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Endo Frant war ein männlicher Mensch vom Planeten Alderaan, der als Imperialer Flottenkanonier im Range eines Oberschützen auf dem Ersten Todesstern. Da er bei der Zerstörung seiner Heimatwelt zögerte, wurden er und weitere Kanoniere von Großmoff Wilhuff Tarkin dafür exekutiert, indem Tarkin sie aus einer Luftschleuse schießen ließ.

Biografie

Endo Frant wurde auf dem Planeten Alderaan in den Kernwelten geboren, genoss aber eine Erziehung und Ausbildung auf Coruscant. Dabei zog er sich während eines Grav-Ball-Turnieres eine Verletzung an seinem Knie zu, die eine Narbe hinterließ. Irgendwann trat er der Imperialen Flotte bei.

Im Jahre 0 VSY war Frant schließlich Kanonier an Bord des Ersten Todessterns und bekleidete den Rang eines Oberschützen. Als eine Simulation, bei der der Planet Rango Tan zerstört werden sollte, fehlschlug, da einige Schützen zögerten, befahl Tarkin, dass alle 168 Schützen, die am Abschuss der Superwaffe beteiligt waren antreten sollten. Frant, der ebenfalls angetreten war, befahl er, ihm seinen Helm zu geben und seine Unterarme zu zeigen. Als dieser dort keine Narben aufwies, spielte Tarkin zwar mit dem Gedanken, einen Messerkampf gegen den mindestens 20 Jahre jüngeren Soldaten auszufechten, warnte aber schlussendlich doch nur alle Schützen, dass die Arbeit auf dem Todesstern die größte Ehre sei, die sie je erhalten werden, und dass jeder, der Skrupel hätte, von seinem Posten zurücktreten soll.

Kurz darauf befahl Tarkin, Alderaan zu vernichten, und die Schützen führten den Befehl auch ordnungsgemäß aus. Dennoch wurden Frant un fünf weitere Kanoniere von ihm in Bucht 12 bestellt, weil in ihren Helmen installierte Biosensoren ein Zögern bei ihnen festgestellt hatten. Auf Frants Rückfrage, wie Tarkin sich fühlen würde, wenn er seine Heimatwelt Eriadu vernichten sollte, antwortete dieser nur, dass er seiner Pflicht mit Genugtuung nachkommen würde, und ließ die Schützen ins Vakuum des Alls zu schießen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.