FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Der Entlaubereinsatztank, kurz EET[1] oder auch Entlaubungspanzer genannt, war ein von der Konföderation unabhängiger Systeme genutzter Kampfpanzer, das während der Klonkriege zum Einsatz kam.

Geschichte

DDT-Panzer

Ein Entlaubereinsatztank

Während der Schlacht von Quell waren die Jedi-Meisterin Aayla Secura, Anakin Skywalker und die Jedi-Padawan Ahsoka Tano auf dem Planeten Maridun notgelandet, nachdem ein Defekt im Hyperraumgenerator das Schiff hatte abstürzten lassen.[4] Der Planet erwies sich zur gleichen Zeit als Testobjekt für den Neimoidianer Lok Durd, der dem Sith-Lord Dooku seine neu-entwickelte Waffe vorstellen wollte, die biologisches Leben auslöschte, Kampfdroiden und ganze Städte jedoch unberührt ließ. Um die Waffe abzufeuern, nutzte Durd den speziell entwickelten Entlaubungspanzer, der jedoch später durch die Hand Anakin Skywalkers zerstört wurde.[2]

In der Schlacht von Dathomir setzten die Separatisten unter der Führung von General Grievous einige Entlaubungspanzer gegen die Nachtschwestern ein, die den Separatisten den entscheidenden Vorteil in dieser Schlacht brachten.[3]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.