Fandom


Legends-30px30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg

„Es ist eine große Ehre, das Gesicht des Galaktischen Bundes zu sein.“
— Gal-Stod Slagistrough im Buch der Jedi (Quelle)

Das Erkundungs-Korps war eine Unterorganisation des Jedi-Ordens. Die Mitgliedern setzten sich aus Jünglingen zusammen, die keine Padawane wurden, den Orden nicht verlassen mussten und keinem anderen Jedi-Hilfskorps zugeteilt wurden.[2] Weitere Mitglieder waren Jedi-Ritter und Jedi-Meister.[1]
Da die gesamte Galaxis zum Arbeitsbereich des Erkundungs-Korps zählte, waren dessen Mitglieder nur selten im Jedi-Tempel auf Coruscant anzutreffen. Eine Ausnahme bildeten die zugehörigen Jedi-Meister, die dem Rat der Neuordnung Bericht erstatteten.

Die Mitglieder dieses Korps verwendeten beim Kampf häufig die dritte Form des Lichtschwertkampfes, Soresu.[3]

Arbeit

Die Mitglieder dieser Organisation starteten Erkundungsmissionen von Ordonnanz- und Regional-Depots der Galaktischen Republik aus, durch die neue Planeten, Artefakte, Spezies und Hyperraumrouten entdeckt werden sollten. Auch sollte Unschuldigen in Gefahr geholfen werden, auf die die Jedi während ihrer Erkundungen stießen. An jeder Basis standen Langstrecken-Scoutschiffe zur Verfügung, die bestens für einen Erstkontakt mit einer neuen Zivilisation ausgestattet waren. Da nicht jeder Erstkontakt friedlich verlief, dienten auch Ritter und Meister im Korps und das Erkundungs-Korps war das Korps mit den meisten Kampfhandlungen.

Um neue Hyperraumrouten zu finden und Stück für Stück in die Unbekannten Regionen vorzustoßen, nutzten einige Jedi-Meister die Machtmeditation, mit deren Hilfe sie das Chaos des Hyperraums entwirren konnten.
Des Weiteren betrieb das Erkundungs-Korps Praxeum-Schiffe, auf denen sich alle Anwärter dieses Korps Wissen aneigneten.

Das Korps stand durch seine Arbeit in engem Kontakt zum Republikanischen Forschungskorps, der Intergalaktischen Zoologischen Gesellschaft und der Akademie für Jedi-Archäologie.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+