FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium


Erl war ein Mensch, der im Galaktischen Bürgerkrieg in der Flotte des Galaktischen Imperiums diente und ein Mitglied der Besatzung des Sternzerstörers von Major Voss war.

Biografie

Erl: „Aber, Sir ... wir könnten unsere eigenen Schiffe treffen!“
Voss: „Eigene Opfer zählen nicht! Wir müssen den Feind vernichten!“
Erl (leise): „Manchmal stinkt mir der Job!“
— Erl und Major Voss beim Angriff der Rebellen auf Admiral Giels Armada (Quelle)

Im Jahre 3 NSY diente Erl als Mitglied der Brückenmannschaft an Bord von Major Voss’ Sternzerstörer, der zu der Armada gehörte, die unter dem Kommando von Admiral Giel einen kurz zuvor auf einem Planeten im Äußeren Rand gefundenen Teezl nach Coruscant bringen sollte. Als die Rebellen unter dem Kommando von Luke Skywalker mit nachgebauten TIE-Jägern einen Angriff auf die Armada unternahmen, gab Major Voss seinen Kanonieren den Befehl, das Feuer auf sämtliche TIE-Jäger zu eröffnen. Erl und ein weiteres Besatzungsmitglied waren mit diesem Befehl nicht einverstanden, weil sie nicht auf die eigenen Jäger schießen wollten, doch sie wagten es nicht, ihrem Vorgesetzten zu widersprechen, und führten dessen Befehl widerwillig aus. Tatsächlich konnten zwei der Rebellen getroffen werden, doch die anderen entgingen dem Feuer, und am Ende gelang es Skywalker, den Teezl zu vernichten und anschließend zu entkommen.

Hinter den Kulissen

Der Charakter Erl hatte seinen ersten und bislang einzigen Auftritt im erweiterten Universum in der Comicgeschichte Kampfziel Planquadrat Delta Epsilon von David Michelinie und Walter Simonson, die im US-amerikanischen Original im Jahre 1982 und auf Deutsch im Jahre 1983 erschien.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+