FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Die Schlacht von Onderon war ein Konflikt zwischen den Streitkräften der Stadt Iziz und den aufständischen Naddisten, die noch immer am Andenken des einstigen Königs Freedon Nadd von Onderon festhielten. Das Gefecht fand im Zuge des Freedon-Nadd-Aufstands im Jahr 3998 VSY auf dem Planeten Onderon statt.

Verlauf

Nach dem Ende der Bestienkriege beschlossen Jedi-Meister Arca Jeth und seine Schüler, die Überreste der gefallenen Königin Amanoa und Freedon Nadds in eine Grabstätte auf dem benachbarten Mond Dxun zur letzten Ruhe zu betten, um die von ihnen ausgehende Dunkle Seite der Macht für immer von Onderon fernzuhalten. Allerdings unterschätzten die Jedi den hohen Einfluss, den der seit mehreren Jahrhunderten verstorbene Sith-Lord Freedon Nadd auf die Bevölkerung von Iziz ausübte. Zahlreiche Bürger hielten noch immer an seinem Andenken fest und protestierten gegen den Leichenzug ihrer ehemaligen Würdenträger. So kam es, dass während der Trauerfeier eine riesige Grabmaschine auftauchte und zahlreiche Naddisten unter der Führung des Sith-Kriegers Warb Null einen Angriff gegen Meister Jeth und seine Schüler begannen. Zunächst sah es so aus, als hatten es Warb Null und seine Schergen auf die neu regierende Königin Galia abgesehen, doch wurde schnell klar, dass sie in Wirklichkeit die beiden Sarkophage von Amanoa und Freedon Nadd entführen wollten. Während Warb Null die Jedi in einen Lichtschwertkampf verwickelte, gelang es den übrigen Naddisten, erfolgreich die beiden Sarkophage zu stehlen und anschließend wieder mithilfe ihrer Grabmaschine in den Untergrund zu fliehen.

Nach einem folgenden Hinweis von Königin Galia begannen die Jedi mit ihren Ermittlungen bei König Ommin, dessen schwacher Körper von einem metallenen Exoskelett zusammengehalten werden musste. Trotz seiner Gebrechlichkeit war Ommin aufgrund seiner Ambitionen zu Dunklen Seite und seines Kontaktes zum Geist Freedon Nadds in der Lage, Meister Arca Jeth in einem schnellen Manöver zu überwältigen und zu entführen. Ulic Qel-Droma, der Meister Jeth begleitete, konnte Warb Null zwar im Kampf besiegen und töten, doch verlor er die Spur von König Ommin, sodass er gezwungen war, sich zurückzuziehen. Anschließend sendete Ulic einen Hilferuf nach Coruscant und Ossus, was zur folgenden zweiten Schlacht von Onderon führte.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.