FANDOM


30px-Ära-NeuRep

Skids: „Entschuldigung, aber weiß jemand, wo mein Verstand ist? Gerade eben war er noch da.“
Esege Tuketu: „Hat doch Spaß gemacht, oder?“
Skids: „Spaß? Wenn einem ein Zentnergewicht im Schoß sitzt? Sir, tut mir leid, aber ich muss Sie des Kommandos entheben, und zwar sofort, weil Sie offensichtlich verrückt geworden sind. Bitte, geben Sie das Steuer frei und folgen Sie mir unauffällig.“
— Tuketu und Skids scherzen über ein Flugmanöver (Quelle)

Esege Tuketu, auch „Tuke“ genannt, war ein Pilot der Neuen Republik zur Zeit der Schwarze-Flotte-Krise.

Biografie

Skids: „Wow! Da kann man sagen, was man will. Das habe ich gespürt.“
Esege Tiketu: „Geht mir nicht anders, Skids.“
Skids: „Und wir hatten die besten Plätze.“
— Tuketu und Skids kommentieren das Werk einer Penetrationsbombe. (Quelle)

Tuketu flog während der Operation Hammerschlag zusammen mit seinem Schützen Skids einen K-Flügler. Im Augenblick der Explosion mehrerer Penetrationsbomben startete er seinen Bomber. Als er die Explosion sah, führte er eine Geste aus, mit dem er sich dem verzehrenden Feuer ergab. Danach hielten sie Ausschau, ob von dem bombardierten Stützpunkt weitere Jagdmaschinen aufstiegen. Als dem nicht so war, griffen sie ihr nächstes Ziel an, die Hypergeschwindigkeitskanone.

Sie führten einen Kurswechsel mit der restlichen Staffel aus, bei dem sie sich in der Mündung der Kanone wieder treffen sollten. Dabei konnten sie durch den Schild, der die Kanone umgab schießen, wobei die Resolve den Lockvogel spielte. Ohne Schild feuerte das Geschütz auf das Schiff, dessen Kapitän, Syub Snunb, versuchte etwas mehr Zeit für Tuketu zu gewinnen. Die Jäger konnten schlussendlich die Kanone ausschalten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.