FANDOM


30px-Ära-NeuRep

„Du kannst die Macht nutzen, Evlyn. Das ist eine der größten Gaben, die jemand erhalten kann. Du kannst sie nicht einfach wegwerfen.“
— Dean Jinzler (Quelle)

Evlyn Tabory war die Tochter von Rosemari Pressor Tabory und die Nichte des Hüter des Volkes Jorad Pressor.

Biografie

Geboren wurde Evlyn im Jahr 12 NSY an Bord der Überreste des Extragalaktischen Flugprojekts, wo sie in der dortigen Kolonie aufwuchs, abgeschnitten vom Rest der Galaxis. Schon in jungen Jahren wurde deutlich, dass Evlyn machtsensitiv war, jedoch wurden sämtliche Personen, die eine Verbindung zu der Macht von dem Direktor der Kolonie Chas Uliar in Quarantäne gesteckt, da er die Jedi verachtete. Auch Evylns Mutter sowie ihr Onkel Jorad bemerkten schon früh ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten, weshalb sie versuchten das Mädchen vor Uliar zu schützen. Die beiden wiesen alle seine Anschuldigungen ab und betonten stets, dass an dem Mädchen nicht besonderes sei. Während ihrem Leben in der Kolonie verbrachte Evlyn viel Zeit mit ihrem Onkel und durch ihre Talente half sie ihm immer wieder gerne, jedoch weckte dies auch immer das Misstrauen Uliars.

Im Jahr 22 NSY erforschte eine Gruppe von Chiss mit einigen Begleiterin, darunter auch die zwei Jedi Luke Skywalker sowie seine Frau Mara Jade, die Überreste des Extragalaktischen Flugprojektes, wobei sie nicht mit Überlebenden rechneten, da ihre Zerstörung bereits Jahrzehnte zurücklag. Mit ihrem Eintreffen beschloss Jorad vorerst, die Eindringlinge ihrer Heimat zu Gefangenen zu machen, wozu er seine zehnjährige Nichte verwendete, die sie aufsuchte und in eine Falle lockte, wodurch sie in Turboliften gefangen wurden. Darauf kehrten die beiden mit einigen der Gefangenen in ihre Kolonie zurück, darunter auch der Botschafter der Neuen Republik Dean Jinzler, welchen Evlyn nach einem Rundgang durch ihre Schule als einen Hochstapler überführte, ohne dies allerdings ihrer Mutter oder sonst jemanden mitzuteilen. Nachdem die Vagaari, die sich ebenfalls unter den Gefangenen aufhielten, die Bewohner der Kolonie und ihre eigentlichen Verbündeten, mit denen sie zum Flugprojekt gereist waren, angriffen und einsperrten, setzte Jinzler alles daran, Evlyn dazu zu bringen, ihre Machtfähigkeiten einzusetzen, damit sie ein Kom zu ihnen bewegen würde und sie so die Jedi kontaktieren könnten. Aus Angst, Uliar könnte sie darauf verbannen, weigerte sie sich anfangs, doch tat sie das von ihr verlangte, nachdem Jinzler ihr klar machte, dass sie sich ihrer Kräfte nicht zu schämen brauchte. Später als die Jedi wieder mit dem Rest ihrer Gruppe vereint waren, schloss sich Evlyn Mara Jade an, da es ihr bei der Jedi scheinbar sicherer ergehen würde als bei ihren eigenen Leuten, nachdem sie öffentlich ihre Kräfte verwendet hatte. Ebenso begleitete sie eine Zeitlang Luke Skywalker und konnte, bevor sie zusammen einer gewaltigen Explosion, die durch die Vagaari ausgelöst wurde, den Turbolift, in dem sie sich befanden, so programmieren, dass die Kabine den Hauptschwerkraftwirbel erreichte und sie so weit weniger Schäden davontrugen. Darauf reisten Mara und Luke fort von dem Flugprojekt, um die Vagaari endgültig aufzuhalten, dennoch hoffte Evlyn von ihnen, zu einer richtigen Jedi ausgebildet zu werden. Ihre Mutter gab aber auch zu verstehen, dass die Aufgabe der Jedi wichtiger war als ihr eigenes Schicksal und das ihrer Tochter, worauf sie auch den Kodex der Jedi zitierte, was Evlyn stolz werden ließ.

Nach diesen Ereignissen und der Vernichtung der Vagaari entschieden sich Evlyn und ihre Mutter, bei dem Rest ihrer Kolonie zu bleiben und sich dem Imperium der Hand anzuschließen. Auch Jinzler fasste nun den Entschluss, bei ihnen zu bleiben. Zwar gab es dort kein Jedi-Praxeum, in dem Evlyn hätte ausgebildet werden könnte, jedoch respektierte Luke ihre Entscheidung.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.