FANDOM


Kanon-30px

Farnay war eine weibliche Devaronianerin aus der Stadt Tikaroo und die Tochter des Mechanikers Kivas. Farnays Mutter starb schon früh, sodass sie als Führerin für Jagdgesellschaften, die Pikhrons jagten, arbeitete, um ihrem Vater zu helfen. Im Jahr 1 NSY kam der Rebell Luke Skywalker nach Tikaroo, um seinen während dem Scharmützel im Tertiary-Usaita-System beschädigten BTL-Y-Flügel-Sternjäger reparieren zu lassen, und um den Tempel von Eedit zu untersuchen. Für letzteres benötigte er einen kundigen Führer, der ihm den Weg dorthin zeige. Farnay bot sich ihm zwar an, wurde jedoch abgelehnt, da Luke sie für zu jung und unerfahren hielt. Stattdessen entschied sich Luke jedoch für Sarco Plank, dem Farnay jedoch misstraute, weshalb sie beiden auch bis zum Tempel folgte, jedoch bei Anbruch der Dunkelheit nach Hause zurückkehrte. Dort wurde sie jedoch von imperialen Soldaten dazu gezwungen ihnen den Aufenthaltsort von Luke Skywalker zu verraten. Nachdem sie dies auch widerwillig auf Anraten tat, wurde sie als Geisel zum Tempel mitgenommen. Luke konnte allerdings mit Hilfe von Sarco Plank die Imperialen niederkämpfen. Sarco wandte sich aber plötzlich gegen sie und blendete Luke mit einer Blendgranate. Als Farnay Luke helfen wollte, indem sie seinen Blaster auf Sarco richtete, konnte dieser sie jedoch ebenfalls mit Hilfe seines Elektrostabs überwältigen. Doch Luke gelang es mit Hilfe der Macht, Plank doch noch zu besiegen, woraufhin Farnay auch befreit wurde. Luke kehrte später noch einmal zu ihr zurück und berichtete, dass aus ihr eine fähige junge Frau geworden war.

Quelle

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.