FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Die Fei-Hu-Kampagne war ein groß angelegter militärischer Konflikt im Rahmen des Galaktischen Bügerkrieges, der sich im Jahre 0 VSY im Fei-Hu-Sektor im Mittleren Rand der Galaxis abspielte. Die mehr als neunmonatigen Kampfhandlungen endeten schließlich mit einem Sieg der Rebellen-Allianz.

Verlauf

Auf Seiten des Galaktischen Imperiums wurden Hundertschaften an TIE-Jägern eingesetzt, während sich die Allianz auf ihre, zu diesem Zeitpunkt noch relativ neuen T-65-X-Flügler besann, welche den TIE-Jägern technisch weit überlegen waren. Die Kampfhandlungen zogen sich jedoch aufgrund der großen zahlenmäßigen Übermacht des Imperiums über mehrere Monate hinweg, wenngleich die Rebellenpiloten große Erfolge verzeichneten. Die Lightspeed Panthers, ein X-Flügel-Geschwader, stach in der Fei-Hu-Kampagne schließlich ganz besonders heraus: Die Piloten der Panthers verbuchten eine absolut außergewöhnliche Abschussquote; sie schafften es innerhalb der neun Monate, insgesamt 286 imperiale TIE-Jäger zu zerstören, während auf ihrer Seite gerade einmal vier Maschinen abgeschossen wurden. Das Imperium, das den X-Flügler zuvor weit unterschätzt hatte, fuhr damit eine vernichtende Niederlage ein.

Nachwirkungen

Die Fei-Hu-Kampagne und der damit verbundene überwältigende Erfolg des X-Flüglers werden gemeinhin als Hauptgründe dafür betrachtet, wieso das Imperium mit der Konzeption des TIE-Abfangjägers begann. Außerdem hat die Entwicklung der Lanzen-Klasse Fregatte, die auf die Bekämpfung von Sternjägern ausgelegt war, ihre Wurzeln wahrscheinlich ebenfalls in der Fei-Hu-Kampagne.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.