FANDOM


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Bilder und mehr zu Geschichte aus DOTJ sollte drin sein.Meister Mace Windu (Diskussion) 19:26, 18. Nov. 2018 (UTC)

Legends-30px

Die Fleischräuber sind eine primitive humanoide Spezies, die ihren Ursprung auf dem Planeten Tython hat.

Herkunft

Für lange Zeit galten die einheimischen Fleischräuber als die einzige empfindsame Spezies auf Tython. Niemand weiß genau, woher die Fleischräuber stammen. Einige spekulierten, dass die Kreaturen einst ein zivilisiertes Volk waren, welches durch jahrelange Isolation in den Kannibalismus und Wahnsinn getrieben wurde. Andere befürchteten, dass sie das Ergebnis dunkler Experimente waren. Wo auch immer ihre Wurzeln liegen, die Fleischräuber sind über die letzten Jahre immer mächtiger und zahlreicher geworden.[1]

Anatomie und Physiologie

Die Hautfarbe der Fleischräuber variiert zwischen weißen (zum Beispiel bei den Fleischräuber-Schleichern), roten und braunen bis hin zu dunkelgrauen Tönen, wobei diese Hautfarben stets auch die Stellung im Stamm darstellen. So bekleiden in der Regel dunkelgraue Fleischräuber meist höhere Positionen als rote Fleischräuber, dies ist jedoch nur auf Beobachtungen zurückzuführen und noch nicht bestätigt. Des Weiteren besitzen die Kreaturen eine stämmige humanoide Statur, welche es ihnen erlaubt, bereits ohne Zuhilfenahme von Waffen bedrohliche Kreaturen zu sein.

Weitere auffällige Merkmale der Fleischräuber sind ihre Augen, welche weiter auseinander liegen als bei den meisten anderen Spezies und durch ihre Lage die Wahrnehmung dieser Kreaturen verbessern. Sie ähnelten sehr stark den Rakata[4]

Geschichte

Die Fleischräuber sind eine vor langer Zeit durch die Dunklen Seite der Macht mutierte niedere Kaste der Rakata.[5] Die Fleischräuber waren bislang zufrieden, in ihren primitiven Lagern in den Hügeln zwischen Knochenhaufen zu leben und ihre Gefangenen, sowie Tiere, die ihnen über den Weg laufen, aufzufressen.[1]

Nach dem Vertrag von Coruscant besiedelte der Jedi-Orden die alte Heimatwelt der Jedi ein zweites Mal und startete damit viele Bereiche Tythons zu erkunden. Zur gleichen Zeit hatten sich Twi'lek-Pilger von Ryloth nach Tython aufgemacht und eine (in den Augen der Jedi) illegale Siedlung, das Kalikori-Dorf, gegründet. Diese Expansion von Jedi und Twi'lek-Pilgern scheint die Fleischräuber aus ihren Höhlen in die Täler gelockt zu haben. Insbesondere das Dorf der Twi'lek litt lange Zeit unter den Angriffen der Fleischräuber aus Tythosgrat. Erst als die Fleischräuber während des Kalten Krieges über einen geheimen Tunnelzugang in der Gnarls-Höhle entlang der Gnarls Jagd auf Padawane machten[6][7], beschlossen die Jedi mit den Dorfbewohnern zusammenzuarbeiten, um die Bedrohung abzuwenden und sich gegen die Angriffe zu verteidigen.[8]

Die Gründe für das aggressive Verhalten waren überwiegend unbekannt.[1] Der Held von Tython fand heraus, dass der dunkle Jedi Callef die Fleischräuber der Gnarls-Höhle befehligte und hinter den Angriffen auf den Gnarls-Außenposten steckte.[9] Zunächst ging der Held davon aus, dass die Sith möglicherweise die Fleischräuber gegen die Jedi aufhetzten, da diese sich ungewöhnlich fortschrittlicher Waffentechnologien bedienten[1], bevor er erkannte, dass in Wahrheit Jedi-Meister Orgus Dins alter Padawan dahintersteckte.[10] Die Matriarchin-Dienerin Vederiat Ayon vermutete, dass die Fleischräuber ihre tollwutartigen Symptome von einem speziellen Elixier, welches die Fleischräuber in Bottichen entlang ihrer Höhlen lagerten, erhielten.[11]

Weitere Verbrechen der Fleischräuber

Die Fleischräuber verübten mehrere Gräueltaten an den Jedi und den Twi'lek-Pilgerern.

  • So platzierten die Fleischräuber einst giftige Toxinmienen auf das Erntefeld in dem Kalikori-Dorf, welche vom Helden von Tython deaktiviert wurden.[12]
  • Der machtsensitiver Fleischräuber Fashk entführte den Twi'lek-Pilgerer Viyo Kobbeth und verlangte, dass er in den Wegen der Macht ausgebildet würde.[2]
  • Gefangennahme mehrerer Padawane entlang der Gnarls.[7]

Rückzugsorte

Die Fleischräuber hatten mehrere Lager und Siedlungen, wobei sie hauptsächlich im Tythosgrat in primitiven Zeltlagern lebten. Der Tunnelzugang zur Gnarls-Höhle wurde später von Orgus Din versperrt. In Unter-Kaleth besaßen die Fleischräuber eine Festung[13], in welcher sich überwiegend Fleischräuber-Machtanwender befanden.[14]

Die Fleischräuber hatten zudem unter Großhäuptling Keshk weite Gebiete der Schmiede und der Festungsruinen übernommen.[15]

Hinter den Kulissen

Die Schädelanatomie der Fleischräuber erinnert an die des Hammerhais.

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 The Old Republic (Kodexeintrag: Fleischräuber)
  2. 2,0 2,1 The Old Republic (Nebenquest: „Neuer Rekrut“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Tython)
  3. 3,0 3,1 The Old Republic (Nebenquest: „Champion von Tython“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Tython)
  4. The Old Republic (Kodexeintrag: Rakata)
  5. Dawn of the Jedi - Machtkrieg (Comic)
  6. The Old Republic (Nebenquest: „Den Angriff stoppen“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Tython)
  7. 7,0 7,1 The Old Republic (Nebenquest: „Gefangene Padawane“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Tython)
  8. The Old Republic (Quest vom Jedi-Botschafter „Pilger“ auf dem Planeten/Schiff Tython)
  9. The Old Republic (Quest vom Jedi-Ritter „Angriff der Fleischräuber“ auf dem Planeten/Schiff Tython)
  10. The Old Republic (Quest vom Jedi-Ritter „Hightech-Wilde“ auf dem Planeten/Schiff Tython)
  11. The Old Republic (Nebenquest: „Die Stärke der Fleischräuber“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Tython)
  12. The Old Republic (Quest vom Jedi-Ritter „Das Gesicht des Feindes“ auf dem Planeten/Schiff Tython)
  13. The Old Republic (Quest vom Jedi-Ritter „Dunkle Versuchungen“ auf dem Planeten/Schiff Tython)
  14. The Old Republic (Nebenquest: „Narben der dunklen Seite“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Tython)
  15. The Old Republic (Nebenquest: „Jagdfieber“ (Republik) auf dem Planeten/Schiff Tython)
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+