FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Star Wars 92 – The Dream fehlt noch. Eigentlich der wichtigste Teil seines Lebens. Lord Dreist (Diskussion) 12:46, 15. Mai 2014 (UTC)

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt Flint, den dunklen Jedi und Schüler Darth Vaders Flint; für seinen Vater, siehe Flint Torul.


Flint war ein männlicher Mensch, der zur Zeit des Galaktischen Imperiums und der der Neuen Republik lebte. Er erlebte noch die Zeit vor der Allianz zur Wiederherstellung der Republik, welche gegen das Imperium kämpfte. Darth Vader wählte Flint als seinen vierten Schüler, nachdem seine Mutter Zana getötet und sein Zuhause zerstört waren. Als Flint im Dienst bei den Sturmtruppen war, bekam er Training von Vader, sodass er vielleicht seine zweite Schülerin Lumiya herausfordern konnte, um Darth Vaders Schattenhand zu werden. Als Vader schließlich bei der Schlacht von Endor im Zweiten Todesstern starb und Flint nicht komplett ausgebildet war, nahm die nun folgende Dunkle Lady der Sith Lumiya ihn als ihren eigenen Schüler an.

Flint gehorchte Lumiya, als sie sich für den Nagai-Tof-Krieg vorbereitete. Er wurde zu dem Phelleem-Sektor geschickt und wurde auch dazu angeordert den Sohn seines alten Meisters Luke Skywalker zu töten, und Vaders Tod zu rächen. Nach einigem reisen, fand er den Jedi auf dem Planeten Naldar im Naldar-System. Sein Können reichte allerdings nicht aus, um Skywalker zu besiegen oder zu töten. Einer von Flints Kindheitsfreunden, Barney, half dem dunklen Jedi wieder zur hellen Seite zu wechseln, worauf Flint sich gegen seine eigenen Kameraden wendete, um sie zu bekämpfen. Nachdem er einige Zeit in einem Gefängnis absaß, half der den versetzten Leuten, welche von dem Galaktischen Bürgerkrieg übrig blieben. Dieses Vorhaben wurde von ihm weitergeführt, bis Lumiya ihn schließlich wegen seinem Betrug umbrachte. Nach Flint nahm Lumiya Carnor Jax als Schüler an.

Biografie

Frühes Leben

„Es war alles nur ein Spiel … wir waren nutzlos … wir konnten nichts machen … sie ließen uns weitermachen … sie spielten uns vor, dass wir helfen können … wir konnten nicht … wir waren nutzlos … ich war nutzlos … und nun bist du tot [Zana]“
— Flint neben seiner toten Mutter[4] (Quelle)
FlintKind

Flint als Kind.

Flints Vater, der Jedi-Ritter Torul, hatte in den Klonkriegen eine geheime[5] und verbotene[6] Affäre mit einer menschlichen Frau,[5] namens Zana,[1] welche zusammen ein Kind zeugten, das schließlich Flint getauft wurde, nach dem Vater.[5] Torul wurde schließlich von dem Droidengeneral Grievous während den Klonkriegen getötet,[3] während sie sich nahe den Belagerungen im Äußeren Rand befanden.[5] Ob der Ritter seinen eigenen Sohn kennen lernte, war unbekannt. Jedoch musste die Mutter ihren Sohn auf eigene Faust großziehen.[1]

Als Flint noch in jungem Alter war, arbeitete er schon sehr früh als Arbeiter in einer lokalen, imperialen Fabrik, die auf die Herstellung von All Terrain-Armored Transport, um seine Mutter und ihn mit Essen versorgen zu können. Seine Mutter musste eine regelmäßige Abendschicht als Bedienerin in einer lokalen Cantina absolvieren. Trotz, dass die Schichten in Flints Firma zwingend waren, hielt er nicht sehr viel von Arbeiten. Er war schließlich sehr faul, wobei er viel in Tagträumen versank, während er in die Wolken starrte. Er träumte von der Vorstellung, ein Jedi-Ritter wie sein[1] toter[5] Vater zu werden. Seine Mutter war immer in Panik, dass Flint nicht rechtzeitig zu seiner Arbeitszeit erscheint. Da Flint jedoch sehr schnell und gut mit einem Gleiter umgehen konnte, war er nie zu spät und erschien stets pünktlich.[1] Flints Freund Barney[7] war nach einiger Zeit auch genervt von Flints Idealismus. Flint war von jeder Veränderung in der trüben Landschaft begeistert. Er war sogar groß auf, als ein Schiff in dem Raumhafen von Belderone landete. Barney wurde meistens von Flint mitgezogen, war aber eher zurückhaltender und nicht so Neugierig.[1]

Mitten in der Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs landeten die Rebellen Leia Organa, Luke Skywalker, Chewbacca und Lando Calrissian mit dem Millennium Falcon auf Flints Heimatwelt Belderone. Flint rannte mit Barney, so wie immer, zu Schiff, um das Spektakel zu beobachten. Als Flint das Lichtschwert von Skywalker sah, das er an seinem Gürtel trug, war er sehr entzückt. Flint was sich sehr sicher, dass Skywalker mit ihm eine selbe Eigenschaft besaß. Er war sich sicher, dass Skywalker von einem anderen Jedi abstammre, so wie er. Skywalker verneinte seine Frage, ob es denn so wäre, da dieser seinen Vater als Darth Vader kennen lernte.[1]

Flint und seine tote Mutter

Flint mit seiner verstorbenen Mutter.

Flint war sich trotz Skywalkers Aussage, er sei kein Jedi, sicher, dass er derjenige sein würde, der ihm zum Pfad der Macht helfen würde. Die Rebellen der Allianz wurden in die Häuserreihen der Hauptstadt geführt, wo Flint weiterhin an ihren Versen, hauptsächlich denen von Skywalker, klebte. Er folgte weiterhin dem Gedanken, Skywalker zu fragen, ob er ihn unterweisen würde. Als er und Barney weiterhin verfolgten und ausspionierten, versuchten einige Auftragsmörder des Imperiums die Rebellen zu töten. Die beiden, Flint und Barney, sahen zu, wie Skywalker mit seinen besonderen Fähigkeiten seine Kontrahenten erledigte. Nun war er sich komplett sicher, dass Skywalker ein wahrhaftiger Jedi ist, so wie sein Vater. Er entschloss sich darauf, den Rebellen die AT-AT-Fabrik zu zeigen, in der er regelmäßig einige Schichten arbeiten musste. Er wusste, dass sie vorhaben würden, die Fabrik zu zerstören. Als die Gruppe Rebellen an dem Fabrikgebäude ankam, befanden sich dort einige imperiale Truppen, unter denen mehrere aktivierte AT-ATs waren, welche sich zu der Hauptstadt aufmachten. Die Rebellen signalisierten ihren Truppen, die riesigen Läufer anzugreifen, um sie von der Stadt fernzuhalten. Flint und Barney machten sich mit einem Landgleiter auf, um die Bürger ihrer Heimatstadt rechtzeitig zu alarmieren, wobei Flint seine nichtsahnende Mutter am wichtigsten erschien. Trotz Flints guten Fähigkeiten im Gleiter fliegen, bauten sie im Randgebiet ihrer Stadt einen Unfall. Die beiden Freunde blieben bewusstlos von dem plötzlichen Aufprall zurück.[1]

Flint erwachte erst wieder am nächsten Morgen, wobei Barney noch bewusstlos war. Flint glaubte seinen Freund jedoch tot und realisierte, dass einer der AT-ATs der Offensive der Rebellen entfliehen honnte und schließlich Flints Heimatstadt zerschoss. Er erinnerte sich daran, dass er es nicht mehr in die Stadt schaffte und dass seine Mutter keine Ahnung von dem Angriff der Maschine hatte. Er rannte sofort und so schnell es geht in die Stadt, worauf er bei der komplett in Stücke gerissenen Cantina seiner Mutter nachsah, ob sie noch am Leben war. Als er den leblosen Körper seiner Mutter entdeckte, brach er voll Verzweiflung auf seine Knie. Er beschuldigte die Rebellen, welche zu ihm sagten, dass er einen Unterschied in der Schlacht spielen könnte. Er erkannte nicht den vollen Ernst der ganzen Situation.[1]

Nach dem Verlust seiner Mutter, schwor Flint sich selber, dass er eine entscheidende Rolle im Krieg übernehmen würde – jemand mit Bedeutung. Er wollte allen zeigen, dass er ein Mensch ist, der kein Nichtsnutz ist wie die Rebellen ihn sahen – aus seiner Ansicht. Er sagte das laut zu sich selber, als Darth Vader ankam und die Macht in Flint verspürte. Als er auf Flint traf, sagte er ihm, dass er ihn zu jemandem wichtigem machen würde, wobei er ihn als Schüler annehmen wollte. Flint war dieses Angebot gerade rechtzeitig gekommen, als er die Anfrage euphorisch bejahte und der Armee des Imperiums beitrat. Vader rekrutierte Flint auf der Stelle in eine Sturmtruppe, wobei er ihm versprach, dass er ihn nach einiger Zeit trainieren würde.[1]

Verschreibung zur Dunklen Seite

Flint bekam schließlich das versprochene Training von Vader. So wie es bei anderen nicht zugelassenen Schülern war, ein Beispiel die Menschenfrau Lumiya, wurde Flint von dem Einflussbereich Darth Sidious’ verborgen gehalten, um nicht getötet zu werden. Flint entwickelte mit langsamen Fortschritt seine Machtbeherrschung, wobei er schließlich lernte, Objekte durch die Macht zu bewegen.[2] Vader wollte mit einem Kampf zwischen ihm und Lumiya entscheiden, wen er zu seiner Schattenhand nehmen würde.[3] In der Zwischenzeit starben jedoch der Imperator und Darth Vader in der Schlacht um Endor, sodass dieser Kampf nie stattfinden konnte.[8] Vader war in der Zeit, in der er Flint versorgte, wie ein Vater für Flint geworden, da er nie zuvor einen Vater gehabt hatte. Flint reiste zu dem Planeten Vjun, um den Tod seines Meisters zu betrauern. Dabei machte er sich auf zu der Burg Bast. Als er noch sehr niedergeschlagen war, spürte Flint die Ankunft von Lumiya. Die kämpften gegeneinander und nachdem Lumiya den Kampf gewann, nahm sie Flint als ihren ersten Schüler an.[3]

Fall durch Lumiya

Flint wurde später tot auf seinem Heimatplaneten Bolderone gefunden, wobei er ein Lichtschwert in seiner Hand hielt und ein Loch in seinen Nacken gebrannt war. Die Mehrheit glaubte an einen Todschlag durch Lumiyas Hand.[9]

Hinter den Kulissen

  • „Flint“ ist das englische Wort für „Feuerstein“ oder „Hornstein“.
  • in den USA gibt es eine Automarke die den Namen „Flint“ trägt.
  • IM Pazifik gibt es eine zu Kiribati gehörende Insel, die sich ebenfalls „Flint“ nennt.

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 1,12 1,13 1,14 1,15 1,16 1,17 Marvel Star Wars Annual
  2. 2,0 2,1 Star Wars 92 – The Dream
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Evil Never Dies: The Sith Dynasties im Hyperspace-Bereich auf StarWars.com (Artikel veraltet – Archiv-Link im Internet Archiv)
  4. Lehnübersetzung von „It was all just a game… we were useless… we couldn't do a thing… and they let us go on… pretending we could help… but we couldn't… we were useless… I was useless… and now youre dead…“ (Marvel Star Wars Annual).
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 Unbekannter Krieger – Die Geschichte des General Grievous
  6. Episode II – Angriff der Klonkrieger
  7. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band I, Seite 62, Eintrag: Barney)
  8. Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter
  9. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band I, Seite 281, Eintrag: Flint)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.