Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
47.872
Seiten

Kanon.png

Legends halbtransparent.png

Kanon-30px.pngÄra Imperium.pngÄra Widerstand.png


GNK-Energiedroiden, umgangssprachlich auch aufgrund ihres charakteristischen Geräusches Gonk-Droiden genannt, waren Energiedroiden , welche an vielen Orten der Galaxis vorkammen.

Beschreibung

Die GNK-Energiedroiden galten als wandelnde Batterien für Fahrzeuge und Maschinen. Es existieren zahlreiche verschiedene Modelle des Droiden mit ähnlicher Optik und Verhaltensweisen die typisch für die GNK-Serie sind. Trotz ihrer wichtigen gesellschaftlichen Rolle erhalten die GNK Droiden nur selten Aufmerksamkeit.[1]

Geschichte

Während der Blockade von Naboo befand sich ein Gonk-Droide im Laden des Toydarianers Watto.[7]

Um 0 VSY verliebte sich die weibliche Jawa Jitt auf dem Wüstenplaneten Tatooine in den GNK-Energiedroiden EG-30. Um zu verhindern, dass er von den anderen Jawas weiterverkauft würde, baute Jitt extra ein Sabotagegerät in das Innere von EG-30 ein. Bei einer Feuchtfarm erkannte Jitt jedoch, dass EG-30 gut aufgehoben war und ließ ihn trotz Kummer gehen.[3]

R2-D2 neben einem Gonk-Droiden.

Nach der Schlacht von Yavin hielten sich mehrere GNK-Energiedroiden in dem Rebellen-Außenposten LX-Robynsun V auf Reamma auf.[8]

Ein Gonk-Droide explodierte in der Stadt Mos Eisley zusammen mit weiteren Astromechdroiden, als der Kopfgeldjäger Boushh auf die Ortolaner-Brüder Max Rebo und Azool Phantelle schoss.[9]

Hinter den Kulissen

Für Battlefront II existiert ein Mod, welcher den Spieler dazu befähigt, seine Charaktererscheinung in die eines Gonk-Droiden zu verändern.

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 GNK Droid in der Datenbank von StarWars.com
  2. By the NumbersEvery Language in Star Wars Movies
  3. 3,0 3,1 AbenteuerTales from Wild Space: Gonk!
  4. RebelsBlutsschwestern (2.08)
  5. 5,0 5,1 Solo: A Star Wars Story
  6. Die Abenteuer von BB-8 (Seite 36f.)
  7. Episode I – Die dunkle Bedrohung
  8. Droids UnpluggedDroid Dilemma
  9. AbenteuerTales from Wild Space: The Blue Brothers
Advertisement