FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Der GX Sicherheitsdroide[1] wurde als Konkurrenzprodukt zu den vielen Modellen von Arakyd Industries und Cybot Galactica entwickelt. Dazu wurde das Konzept mit einer Zieleinrichtung versehen, wie sie sonst nur in Militäreinheiten zu finden war. Allerdings wurde kurz nach der Einführung der Serie vom Galaktischen Imperium ein Gesetz erlassen, welches die Herstellung von Kampf- und Sicherheitsdroiden neu regelte. Nach diesem Gesetz wurde der Droide als „zu tödlich für kommerzielle Nutzung“ eingestuft, obwohl die Standardbewaffnung relativ schwach war.

Diese Einschätzung wurde jedoch durch einen Zwischenfall Corellia bestätigt, als ein GX von einem Kriminellen manipuliert wurde und beinahe das gesamte Regierung ausgeschaltet hätte. Die darauf folgende schlechte Presse führte zur Auflösung von Aro und spülte eine große Zahl von GX-Droiden auf den Schwarzmarkt.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Lehnübersetzung von GX Security Droid aus Cynabar's Fantastic Technology – Droids
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.