Fandom


K (top: clean up)
 
(23 dazwischenliegende Versionen von 14 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
{{Ära|imp}}
+
{{Ära|legends|alt}}
{{Person|
+
{{Person
Name=Gallo|
+
|Name=Gallo
Bild=Gallo.jpg|
+
|Bild=Gallo.jpg
Spezies=[[Gungans|Gungan]], [[Ankura]]|
+
|Spezies=[[Gungan]]
Geschlecht=männlich|
+
|Rasse=[[Ankura]]
Haare=keine|
+
|Volk=
Augen=Gelb|
+
|Geschlecht=[[Geschlecht|Männlich]]
Größe=2,06 Meter|
+
|Haare=
Merkmale=mag keinen Krieg zwischen Gungans|
+
|Augen=Gelb
Geburt=|
+
|Größe=2,06 Meter
Tod=|
+
|Merkmale=
Heimat=[[Naboo]]|
+
|Geburt=
Beruf=Anführer|
+
|Tod=
Zugehörigkeit=*[[Gungans von Naboo]]
+
|Heimat=[[Naboo]]
*[[Alte Republik]]|
+
|Beruf=Anführer
  +
|Zugehörigkeit=
 
}}
 
}}
{{Zitat|Gungan-Krieg nichtse brigts Gutes|Boss Gallo}}
+
Mehr als 3000 Jahre vor der [[Schlacht von Naboo]] war das [[Gungan]]-Volk völlig zerstritten. Boss '''Gallo''' aber hielt nichts von diesen Konflikten und meinte, die Streitigkeiten seien unmoralisch.
Mehr als 3000 Jahre vor der [[Schlacht von Naboo]] war das [[Gungan]]-Volk völlig zerstritten. '''Boss Gallo''' aber hielt nichts von diesen Konflikten und meinte, die Streitigkeiten wären unmoralisch.
 
   
 
== Biografie ==
 
== Biografie ==
Die Stadt [[Otoh Sancture]] verhielt sich gegenüber allen Gungans neutral und wurde so zu einem Zentrum von Handel, Gewerbe, Tratsch und Spionage. Ausserdem profitierte sie davon, dass Gallo alle Gungan-Stämme einließ und wurde so für viele Gungans zu einer Zwischenstation. Dardurch wuchs auch der Wohlstand von Boss Gallo.
+
Die Stadt [[Otoh Sancture]] verhielt sich gegenüber allen Gungans neutral und wurde so zu einem Zentrum von Handel, Gewerbe, Tratsch und Spionage. Außerdem profitierte sie davon, dass Gallo alle Gungan-Stämme einließ, so wurde sie für viele Gungans zu einer Zwischenstation. Dadurch wuchs auch der Wohlstand von Boss Gallo.
   
Bald jedoch wurde Otoh Sancture von [[Bursas]] überfallen und dem Erdboden gleich gemacht. Der Gungan Boss [[Rogoe]] fürchtete nämlich, dass Gallo sich doch noch entschied, mitzukämpfen und sich auf die feindliche Seite schlagen würde. Eigentlich war sein Plan, die Bursas zu benutzen, perfekt. Leider blieb aber einer seiner Agenten, der die Bursas nach Otoh Sancture führte, zu lange dort, so dass Gallo ihn entdeckte und erkannte, wer hinter alle dem steckte.
+
Bald jedoch wurde Otoh Sancture von [[Bursas]] überfallen und dem Erdboden gleich gemacht. Der Gungan Boss [[Rogoe]] fürchtete nämlich, dass Gallo sich doch noch entschied, mitzukämpfen und sich auf die feindliche Seite schlagen würde. Eigentlich war sein Plan, die Bursas zu benutzen, perfekt. Einer seiner Agenten, der die Bursas nach Otoh Sancture führte, blieb zu lange dort, so dass Gallo ihn entdeckte und erkannte, wer hinter alle dem steckte.
   
 
Nun fing Gallo an, alle Gungan-Stämme miteinander zu vereinen. Er baute eine riesige Armee auf, die er mit [[Marsune]] als Captain in den Krieg führte. Die entscheidende Schlacht fand bei [[Spearhead]], Rogoes Hauptsitz, statt. Gallo gewann und errichtete dort die Unterwasserstadt, die alle Gungans vereinigen sollte: [[Otoh Gunga]].
 
Nun fing Gallo an, alle Gungan-Stämme miteinander zu vereinen. Er baute eine riesige Armee auf, die er mit [[Marsune]] als Captain in den Krieg führte. Die entscheidende Schlacht fand bei [[Spearhead]], Rogoes Hauptsitz, statt. Gallo gewann und errichtete dort die Unterwasserstadt, die alle Gungans vereinigen sollte: [[Otoh Gunga]].
Zeile 27: Zeile 27:
 
==Quellen==
 
==Quellen==
 
*''[[Galactic Battlegrounds]]''
 
*''[[Galactic Battlegrounds]]''
 
   
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Personen]]
 
[[Kategorie:Gungans]]
 
[[Kategorie:Gungans]]
+
[[Kategorie:Ankuras]]
 
[[en:Gallo]]
 
[[en:Gallo]]
  +
[[es:Gallo]]
  +
[[pt:Gallo]]
  +
[[Kategorie:Legends]]

Aktuelle Version vom 6. Januar 2019, 16:25 Uhr

Legends-30px30px-Ära-Sith

Mehr als 3000 Jahre vor der Schlacht von Naboo war das Gungan-Volk völlig zerstritten. Boss Gallo aber hielt nichts von diesen Konflikten und meinte, die Streitigkeiten seien unmoralisch.

Biografie Bearbeiten

Die Stadt Otoh Sancture verhielt sich gegenüber allen Gungans neutral und wurde so zu einem Zentrum von Handel, Gewerbe, Tratsch und Spionage. Außerdem profitierte sie davon, dass Gallo alle Gungan-Stämme einließ, so wurde sie für viele Gungans zu einer Zwischenstation. Dadurch wuchs auch der Wohlstand von Boss Gallo.

Bald jedoch wurde Otoh Sancture von Bursas überfallen und dem Erdboden gleich gemacht. Der Gungan Boss Rogoe fürchtete nämlich, dass Gallo sich doch noch entschied, mitzukämpfen und sich auf die feindliche Seite schlagen würde. Eigentlich war sein Plan, die Bursas zu benutzen, perfekt. Einer seiner Agenten, der die Bursas nach Otoh Sancture führte, blieb zu lange dort, so dass Gallo ihn entdeckte und erkannte, wer hinter alle dem steckte.

Nun fing Gallo an, alle Gungan-Stämme miteinander zu vereinen. Er baute eine riesige Armee auf, die er mit Marsune als Captain in den Krieg führte. Die entscheidende Schlacht fand bei Spearhead, Rogoes Hauptsitz, statt. Gallo gewann und errichtete dort die Unterwasserstadt, die alle Gungans vereinigen sollte: Otoh Gunga.

QuellenBearbeiten

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.