Fandom


Kanon-30pxÄra Imperium

Ganem Kahi war ein männlicher Mensch, der dem Galaktischen Imperium als TIE-Pilot im Rang eines Flugoffiziers diente. Er entstammte einer Pilotenfamilie und schon fünf Generationen seiner Vorfahren flogen für die Galaktische Republik.

Biographie

Kahi war im Jahr 3 NSY, kurz nach der Schlacht von Hoth, mit der Staffel 5 des 204. Jägergeschwaders auf dem ISZ Pursuer stationiert. Nachdem die Staffel unter dem Kommando von Second Lieutenant Commander Teso Broosh eine Rebellenzelle vernichtet hatte, trat Kahi an seine Staffelkameradin Zin Graw heran, mit der er auch ein Verhältnis hatte, und fragte diese, ob es ihr gut gehe. Zin antwortete, dass sie nur froh sei, dass es alle zurückgeschafft hatten und küsste Ganem. Kurz darauf wurden alle Piloten der Staffel von Oberst Nuress, der hochbetagten Geschwaderkommandantin auf die Brücke der Pursuer berufen, und nach einem kurzen Briefing auf den Quasarfeuer-Klasse-Träger Summit versetzt, mit dem die Staffel in das Kudo-System reisen sollte, um dort den lahmgelegten Sternzerstörer Celerity vor Rebellenangriffen zu schützen.

An Bord des Trägers versammelten sich die Piloten im Speisesaal der Summit und diskutierten dort darüber, ob der Krieg wirklich, wie von Nuress angedeutet, bald vorüber sein würde. Ganem meinte, dass das nur zu hoffen sei und dass es sicherlich ein paar Rebellen mit guten Beweggründen gäbe, wurde hier jedoch von seiner Kameradin Jeela Brebtin unterbrochen, die ihn darauf hinwies, dass er lieber die Klappe halten solle, denn man wisse nie, wer zuhört. Ganem verließ kurz darauf gemeinsam mit Zin den Speisesaal und Zin warnte ihn noch einmal, dass er niemanden denken lassen solle, dass er Sympathien für die Rebellen hegen würde. Darauf antwortete Ganem nur, dass seine Ahnen aus ihren Gräbern steigen und ihn jagen würden und dass die Senatoren, die die Allianz gegründet hätten, die Republik verraten hätten. Als Zin einwarf, dass es wohl das Imperium wäre, sagte Ganem, dass es sich ja trotzdem noch um die selben Menschen und Welten handeln würde, und dass sie am Ende des Tages ja für diese kämpfen würden.

Im Kudo-System angekommen antwortete die Celerity nicht, und kurz nachdem die Staffel 5 den Hangar der Summit verlassen hatte, wurde diese von einem Ionenpuls des eigentlich verbündeten Schiffes getroffen, und das gesamte Bordgeschwader des Sternzerstörers hielt auf den wehrlosen Träger zu.

Da sich der Kapitän der Summit nicht ergeben wollte, befahl er in den Hyperraum zu fliehen. Noch bevor der Träger seinen Hyperantrieb jedoch vollständig hochfahren konnte, wurde er durch die Turbolaser der Celerity vernichtet. Ganem brachte dieser Verlust enorm in Rage und er forderte seine Flügelmänner auf, Rache für die hunderten getöteten Imperialen auf dem Schiff zu nehmen. Dabei wurde er allerdings von seinem Vorgesetzten Teso Broosh unterbrochen, der den Befehl gab, sich in diesem ungleichen Kampf zu ergeben und auf der besetzten Minenanlage zu landen.

Dort angekommen wunderte sich Ganem, dass die Rebellen Sturmtruppenrüstung trugen. Ein Sergeant der Besatzer informierte ihn daraufhin, dass sie keine Rebellen seien, aber auch nicht mehr zum Imperium gehörten, und dass Admiral Gratloe dies persönlich mit ihnen besprechen würde. Nach dem der abtrünnige Offizier den Piloten seine Motive erläutert hatte, entschuldigte sich Ganem bei ihm dafür, dass er Gratloe für einen Rebellen gehalten hatte, denn die Rebellen mögen zwar mörderische Verräter sein, aber immerhin würden sie für eine Sache kämpfen. Broosh erbat sich daraufhin von Gratloe Bedenkzeit für seine Piloten, doch gemeinsam überwältigte die Staffel 5 ihre Häscher und machte sich auf, die Minenanlage wieder für das Imperium einzunehmen.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+