Fandom


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Gaor Tembon war ein Sullustaner, der zu Beginn der Neuen Republik den Sklavenhandel unterstützte. Auf seine Ergreifung war ein Kopfgeld von 30.000 Credits ausgesetzt.

Biografie

Gaor Tembon wurde im Jahre 40 VSY auf Sullust geboren. Seine Tätigkeit als Schmuggler machte ihn in den Grenzwelten bekannt. Obgleich er selbst nie gefasst werden konnte, gelang dies doch bei einigen seiner Handlanger. Ihre Aussagen bieten die einzige Informationsquelle über Gaor Tembon. So machte er sich bei allen möglichen Auftraggebern beliebt, angefangen von den Riders of the Maelstrom über das Galaktische Imperium bis hin zu so großen und einflussreichen Verbrecherorganisationen wie den Hutt-Clans.[1]

Um 7 NSY jedoch, so behaupteten seine Handlanger, hätte Gaor Tembons Gebaren sich gewandelt. Er soll alle Verbindungen zu den Überresten des Imperiums abgebrochen und jeglichen Auftrag zur Beförderung von Sklaven abgelehnt haben. Wahrscheinlich entbrannte sein Zorn daran, dass imperiale Streitkräfte einige seiner Schiffe gewaltsam zu beschlagnahmen versuchten. Zu jener Zeit soll Gaor Tembon sich im Nexer-System aufgehalten haben, in der Nähe einiger wichtiger Hyperraumrouten, aber weit genug von möglicher Strafverfolgung entfernt.[1]

Tembons Schiff war die Miv'rah Firestorm, ein modifizierter leichter Frachter der Nestt-Klasse.[1]

Charakter

Man sagte, dass es keine Fracht gegeben hätte, die Gaor Tembon abgelehnt, und keinen Auftraggeber, den er nicht bedient hätte. Er machte auch vor Sklavenhandel nicht halt, was ihn zu einem der skrupellosesten Unholde der Galaxis werden ließ. Auch wenn er später der Neuen Republik – aus eigennützigen Motiven – Hilfe zuteil werden ließ, verfolgte diese ihn weiterhin, um ihn vor Gericht stellen zu können.[1]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+