FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg

Die Gefälschte Aura der Hellen Seite war eine Machtfähigkeit, die es erlaubte die Dunkle Seite mit der Hellen Seite zu verbergen. Die Fähigkeit konnten nicht ein mal die großen Jedi-Meister enttarnen. Die einzigen bekannten Benutzer dieser Fähigkeit waren Freedon Nadd und Darth Zannah.

Geschichte

Die Sith-Lady Darth Zannah benutzte diese, um im Jedi-Tempel nach Informationen für die Entfernung der Orbalisken zu finden. Zannah tarnte sich als der Jedi-Padawan Nalia Adollu, welche mit ihrem Meister auf einem abgelegenen Planeten lebte und ihre Zugehörigkeit zur Dunklen Seite mit der Gefälschten Aura der Hellen Seite verschleierte. Sie reiste mit Hettons Yacht nach Coruscant, wo sie freundlich von den Jedi im Jedi-Tempel aufgenommen wurde. Nach einigen Tagen mühsamer Arbeit, entdeckte sie den Artikel eines Professors, welcher erklärte, wie man die Orbalisken entfernen konnte. Völlig in die Schrift versunken, wurde sie von ihrem Vetter Darovit aufgeschreckt, der sie trotz ihrer Verkleidung erkannt hatte. Er erzählte Zannah, dass er den Jedi von ihr und Bane erzählt hatte und das sie sich bald auf die Suche nach ihr und ihrem Meister machen würden. Erzürnt, weil er sie verraten hatte, suchte sie im Archiv nach dem Weg nach Tython, nahm Darovit mit und folgte ihrem Meister zu Belia Darzus Festung.[1]

Während dem folgenden Duell setzte sie die Fähigkeit abermals ein, um ihren Verbleib nach Sarro Xais Tod zu verschleiern. Als der Ithorianer Worror Dowmat, der die Kampfmeditation beherrschte, wieder aufwachte, konnte sie spüren, wie die helle Seite den Raum erfüllte und die drei Jedi Valenthyne Farfalla, Johun Othone und die Jedi-Waffenmeisterin Raskta Lsu verstärkte. Als sie hinter die Jedi eilte, die sie durch ihre falsche Präsenz nicht wahrnahmen, tötete sie erst Raskta unbemerkt, was es erleichterte die anderen Jedi zu töten.[1]

Bekannte Benutzer

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.