FANDOM


30px-Ära-Real

GG Logo

Das Logo der GG.

Die German Garrison (GG) ist ein deutscher Star-Wars-Kostümclub, der ausschließlich imperiale Kostüme umfasst. Der Club wurde im Jahr 2000 als Ableger des Internationalen Kostümvereins 501st Legion – Vader's Fist gegründet und umfasst aktuell weit über 300 Mitglieder. Die Hauptaktivität des Vereins ist der Auftritt auf öffentlichen Events wie Umzügen, Star-Wars-Veranstaltungen wie die Jedi Con oder die Celebration, können aber auch für private Feiern engagiert werden. Die Imperialen sorgen aber auch in Freizeitparks immer wieder für Aufsehen, wenn sie eines ihrer Mitgliedertreffen abhalten. Die Organisation hat als non-profit Organisation das Primärziel, Besitzern von Star-Wars-Kostümen die Möglichkeit zu geben, diese auch des Öfteren zu tragen.

Geschichte

Im Jahr 2000 schlossen sich neun Besitzer imperialer Kostüme zusammen, und gründeten einen kleinen Kostümverein. Daraufhin schlossen sich zwei weitere Mitglieder an und durch häufige Auftritte auf öffentlichen Veranstaltungen gewann die Garrison vermehrt an Bekanntheit und die Mitgliederzahl konnte bald von elf auf 80 erhöht werden.

Dadurch dass die vielen Mitglieder über ganz Deutschland verteilt waren, konnten sie die Garrison auf sehr viel mehr Veranstaltungen vertreten, was wiederum der Bekanntheit und der Mitgliederzahl zugute kam.

Im Jahr 2004 umfasste die German Garrison über 200 aktive Mitglieder, was sie zur größten Garrison der 501st Legion weltweit machte.

Im Mai 2008 betrug die Anzahl der Mitglieder laut offizieller Website 300; insgesamt besitzen diese ca. 400 Kostüme.

382 Mitglieder besitzen die stolze Anzahl von 814 Kostümen im September 2011.

Aktivitäten

Jedi-Con2010 01

Mitglieder der German Garrison posieren mit Matthew Wood und Jake Lloyd auf der Jedi-Con 2010.

Gemäß dem Ziel, ihren Mitgliedern eine Möglichkeit zu geben, ihre Kostüme zu präsentieren, ist die German Garrison auf vielen öffentlichen Events anzutreffen.

Zu diesen Events gehören:

  • Promotion Aktionen
  • Sammlerbörsen
  • Conventions
  • Charity Aktionen
  • Teilnahme an Paraden, Karnevalsumzügen, etc.
  • Anwesenheit in Freizeitparks
  • Auftritte in den Medien

Außerdem kann man sie auch für private Events engagieren:

  • Spendenaktionen
  • Kinderfeste
  • Präsenz auf Messen, Conventions, etc.
  • Einweihung oder Sonderaktionen von Kinos, Kaufhäusern, etc.
  • Geburtstagsfeiern und Hochzeiten

Auf der offiziellen Seite der Garrison sind einige Fotos von Events zu sehen, die einen Einblick in die Garrison-Veranstaltungen geben.

Medienauftritte

Aufgrund der großen Bekanntheit, die die German Garrison genießt, ist sie des Öfteren in den Medien vertreten. Auf der Seite der GG sind einige Beispiele für Medienauftritte zu sehen.

Die Squads

Squadkarte

Die Einteilung der Squads.

Die German Garrison ist aufgrund ihrer Größe in Squads unterteilt. Dadurch soll die Organisation der Auftritte und die Kontaktaufnahme verbessert werden. Deutschland ist in fünf dieser Squads unterteilt:

  • Northern Squad (Coastal Hammer)
  • Western Squad (White Shadows)
  • South-Western Squad (Arma Candida)
  • South-Eastern-Squad (Custodes Euroi)
  • Eastern Squad (Echo Nova)

South-Eastern-Squad (Custodes Euroi)

Das South-Eastern-Squad (SESQ) der German Garrison ist, wie der Name schon sagt für den süd-ost-deutschen Raum zuständig. Genauer sorgt es in Bayern, in Teilen Baden-Württembergs und in einem kleinen Teil von Thüringen für die nötige imperiale Präsenz, um Recht, Ordnung und vor allem Spaß im Sinne des Imperators zu garantieren.

Mitgliedschaft

Grundsätzlich kann jeder der German Garrison beitreten. Ein neues Mitglied muss nur einigen Kriterien entsprechen:

  • Das Mitglied muss im Besitz eines Kostüms sein, dass den Kriterien des Clubs entspricht. Diese Kriterien sagen allgemein aus, dass es ein imperiales Kostüm sein muss; es sind aber auch Kostüme von "Verbündeten" des Imperiums möglich, wie zum Beispiel Kopfgeldjäger-Kostüme.
  • Das Mitglied muss mindestens 18 Jahre alt sein, damit es keine Probleme mit der Teilnahme an den Veranstaltungen gibt.
  • Das Mitglied muss die Satzung der GG gelesen haben und akzeptieren.

Jedes neue Mitglied muss sich eine ID-Nummer ausdenken, die es die gesamte Zeit bei der GG trägt, sie kann später nicht geändert werden. Diese Nummer ist international einmalig, es besitzt also jedes Mitglied der 501st Legion seine individuelle ID. Die ID setzt sich zusammen aus einem Buchstabenkürzel (TK für Stormtrooper, TB für Bike-Scout, TI für TIE-Piloten, BH für Kopfgeldjäger, u.s.w.) und einer ein- bis vierstelligen Zahl.

Das Mitglied ist dann berechtigt, an den Veranstaltungen der German Garrison teilzunehmen, eine Teilnahme ist aber nicht verpflichtend. Es ist jedoch notwendig, an mindestens einer Veranstaltung im Jahr teilzunehmen.

Da die GG eine non-profit Organisation ist, wird kein Mitgliedsbeitrag verlangt. Natürlich ist die Anschaffung eines Kostüms jedoch sehr teuer und teilweise fallen auch Kosten bei den Veranstaltungen an (Verpflegung, Unterbringung, Fahrt, ...).

Mitgliederliste der German Garrison

Ziele

Das Primärziel der German Garrison ist, Star-Wars-Fans, die ein imperiales Kostüm besitzen, dieses regelmäßig zu tragen und zur Schau zu stellen. Dabei stehen neue Freundschaften, der Zusammenhalt zwischen den Mitgliedern und natürlich der Spaß an der Sache im Vordergrund.

Andererseits will die GG auch Personen, die gerne Bekannte Star Wars-Figuren auf ihrer Veranstaltung dabeihaben möchten, eine Möglichkeit dazu geben. Sie stehen auch für Wohltätigkeitsaktionen zur Verfügung.

Auf der offiziellen Website steht dazu: "Wir, als non-profit Organisation, stehen hier gerne mit imperialer Unterstützung bereit."

Kostüme

Die GG umfasst eine große Vielfalt an Kostümen, es sind jedoch nur Kostüme des Imperiums und dessen Verbündeter zugelassen.

Die Mitglieder sind nach ihren Kostümen in folgende Kategorien eingeteilt (mit ID-Kürzel):

Weblinks

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.