FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Giat Nor war die Hauptstadt des Planeten N'zoth und der Duskhan-Liga.

Geschichte

Die Yevethaner erbauten die Stadt als Hauptstadt für ihre Heimatwelt. Als das Galaktische Imperium das N'zoth-System eroberte, wurden die Bewohner der Hauptstadt – ausschließlich Yevethaner – wie alle anderen Angehörigen ihrer Spezies versklavt und zur Arbeit in den Raumdocks gezwungen, um den Bau der Schwarzen Flotte zu bewerkstelligen.

Vier Monate nach der Schlacht von Endor befreiten sich die Yevethaner vom Imperium, wobei ihnen die Flotte in die Hände fiel.

Als im Jahre 28 NSY die Yuuzhan Vong in die bekannte Galaxis einfielen, wurde Giat Nor, wie ein Großteil von N'zoth, durch ein Bombardement und Trümmer von Kampfschiffen zerstört.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.