FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Der Sternzerstörer der Gladiator-Klasse, auch Gladiator-Sternzerstörer oder kurz Gladiator genannt, wurde ursprünglich von Walex Blissex für die Rendilischen Raumschiffswerftenn als Eskortschiff für die Sieges-Klasse in den Klonkriegen entworfen. In Dienst gestellt wurde er jedoch erst als Langstrecken-Patrouillenschiff der Kuat-Triebwerkswerften für das Galaktische Imperium.

Beschreibung

Das 600 Meter lange Raumschiff galt als Sternzerstörer, da es seine eigene Versorgung unterhalten konnte und über eine gewaltige Bewaffnung verfügte: Zwölf doppelte leichte Turbolasertürme, je drei an Back- und Steuerbord und vier am Heck montierte mittlere Punktabwehr-Laserkanonentürme, zehn Angriffserschütterungsraketenwerfer für 300 mittlere Erschütterungsraketen, Protonentorpedos und vier frontale sowie je zwei nach Back- und Steuerbord weisende Traktorstrahlprojektoren machten die Gladiator-Klasse viel zu stark für ihre Patrouillen- und Planetenkontakt-Missionen, was jedoch der Tarkin-Doktrin entsprach. Auffällig war der gespaltene Bug, der Zugang zu den Hangars gewährte, die 24 TIE-Sternjäger sowie Shuttles und Landungsschiffe beherbergten. Diese konnten die zwei Sturmtruppen-Bataillone und fünf Allterrain-Scouttransporter absetzen.

Geschichte

Ihre Rolle als Eskorte der Sieges-Klasse wurde der Gladiator-Klasse schnell abgesprochen, da erstere als eine Art Enttäuschung betrachtet wurde. Kuat überarbeitete das Design daraufhin für die Neue Ordnung. Blissex erhielt nur wenig für das Endprodukt. Das gleiche Kieldesign wurde für den Schweren Kreuzer der Broadside-Klasse genutzt.

Demolisher

Die Demolisher

Die Gladiator-Klass erwieß sich jahrelang als sehr effektiv und kosteneffizient. Ein einziges Schiff konnte leicht mit ganzen Staffeln kleinerer Einheiten fertigwerden. Es hatte sowohl Orbitalbombardement- als auch Anti-Schiff-Fähigkeiten. Durch Überfälle auf Reparaturbuchten und Hinterhalte gelangten einige dieser Sternzerstörer in die Hände von Piratenbanden, wie es Admiral Terrinald Screeds Demolisher 15 VSY ergang. Als die Rebellen-Allianz an Macht gewann, war die Gladiator-Klasse zusehens gefährdet, da schon eine kleine Gruppe an Mon-Calamari-Großkampfschiffen ihr waffentechnisch überlegen war und in ihr ein risikoärmeres Ziel als die Imperium-Klasse sah.

Hinter den Kulissen

Das Gladiator-Klasse-Set von Armada nennt eine Länge von etwa 500 Metern.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.