FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Gleiter

Luke Skywalker fliegt mit einem Gleiter zur Verbotenen Stadt.

Gleiter waren einfache Fluggeräte, die auf dem aerodynamischen Prinzip beruhten und in der Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges auf dem Planeten Lahsbane benutzt wurden. Sie dienten den einheimischen Lahsbees dazu, breite Schluchten zu überqueren. Die Abneigung der Lahsbees gegen jede Form moderner Technik war der Grund dafür, dass diese Gleiter zu den fortschrittlichsten Geräten auf Lahsbane zählten.

Ein Gleiter bestand im wesentlichen aus zwei senkrecht übereinander angeordneten Tragflügeln, die durch senkrechte Streben miteinander verbunden waren. Der Pilot hing in waagerechter Position in einem Geschirr und hielt sich an einer waagerecht angeordneten Stange fest, die in der Mitte des unteren Tragflügels saß. Er steuerte das Gerät durch Verlagerung seines Gewichtes.

Im Jahre 4 NSY benutzte Luke Skywalker einen Gleiter der Lahsbees, um die Schlucht zu überqueren, die ihn von der Verbotenen Stadt trennte, in die Prinzessin Leia Organa und die Zeltronerin Dani mit einem Gasballon aufgebrochen waren, um die Logbuchkassetten des Rebellen-Piloten Yom Argo zu suchen, der auf Lahsbane abgestürzt und ums Leben gekommen war. Lando Calrissian zweifelte die Flugfähigkeit des nach seinen Begriffen primitiven Fluggerätes an, doch Skywalker erklärte, dass er diesem Gerät mehr vertraue als den Gasballonen. Zudem vertraute er auf seine Verbindung zur Macht und hoffte, dass sie ihm bei der Beherrschung des Gleiters helfen werde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.