FANDOM


Legends-30px

Gorgs, auf Huttisch Chuba genannt, sind eine kleine amphibische Spezies, die auf dem Wüstenplaneten Tatooine heimisch sind.

Beschreibung

Mit ihrer natürlichen fruchtwasserartigen Körperflüssigkeit stellen die Gorgs ein Hauptlebensmittel der Hutts dar. Obwohl sie zur Gruppe der Amphibien zählen und viel Körperflüssigkeit aufweisen, sind sie auf dem heißen und trockenen Tatooine zahlenmäßig stark vertreten. Sie überwintern in Höhlen in einem gehärteten Speichelkokon.

Gorg-Farmen

Auf Tatooine gab es Gorg-Farmen. Gorgs wurden in Manakblättern geröstet, getrocknet oder frikassiert zubereitet. Sie wurden in Kesseln auf den meisten Basaren und Märkten angeboten. Um gezähmt zu werden, mussten ihre Gorgschalen in einer amniotisch-ähnlichen Flüssigkeit liegen, die ihrem vorherigen Teichwasser ähnelt. Dann konnten sie mit Moos, Luftschachtblumen und Abwasser gefüttert werden. Bald darauf legten die Gorgs Eier. Die Eier öffneten sich innerhalb weniger Tage und Kaulquappen kommen heraus. Ein Gorghändler musste den Nachwuchs sofort von ihren Eltern trennen, weil diese sonst ihre eigenen Kinder aufgefressen hätten. Nachdem die Gorgs entwickelt waren, konnten sie zum Markt gebracht werden.

Gorgs wurden unter anderem auf dem Marktplatz in Mos Espa angeboten, wo sie für sieben Wupiupi zu erwerben waren. Eine ihrer Anbieterinnen war die Gorghändlerin Gragra, die im Jahr 32 VSY den Gungan Jar Jar Binks verwarnte, da er, ohne zu bezahlen, einen Gorg fraß. Gragra verzichtete allerdings auf eine Entlohnung, als der Dug Sebulba erschien und den Gungan niederschlug.

Auch Jabba Desilijic Tiure biss von einem Gorg den Kopf ab und spuckte ihn auf einen Gong, wodurch das Podrennen in Mos Espa gestartet wurde.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.