FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Killik-Nest; für andere Bedeutungen, siehe Gorog (Begriffsklärung).

Gorog oder auch das Dunkle Nest war ein geheimes Nest der Killik-Kolonie. Es war eine Art böses Unterbewusstsein des Kollektivgeistes der Killiks.

Geschichte

Durch den Einfluss der dunklen Jedi Lomi Plo und Welk, die nach der Mission nach Myrkr im Jahr 27 NSY gemeinsam mit Raynar Thul verschwanden, sorgte Gorog dafür, dass die Kolonie ihre Nester in der Nähe der Chiss-Grenze in den unbekannten Regionen einrichtete. Der ehemalige Jedi Thul, der im Jahr 35 NSY schließlich zu UnuThul geworden war, führte währenddessen die friedlichen Nester der Killiks an und rief die restlichen überlebenden Jedi der Myrkr-Mission zu sich, doch wurde auch er unbewusst von Gorog manipuliert. Um einen Krieg zwischen den Killiks und Chiss zu verhindern, wurden die Jedi Neunister und griffen in das Geschehen ein, jedoch war es genau Gorogs Absicht einen Krieg zu provozieren. Zwar schlossen sich die meisten Jedi dem Taat-Nest an, aber die bereits gefährlich nahe an der dunklen Seite wandelnde Alema Rar konnte sich Gorogs Einflüssen nicht entziehen und schloss sich ihm an.

Mit dem Eintreffen der Jedi-Meister Luke Skywalker, Mara Jade Skywalker und Saba Sebatyne sowie Han und Leia Solo in den unbekannten Regionen wurde deutlich, dass etwas nicht stimmte, da sie sogleich in gefährliche Situationen gerieten, die UnuThul nicht ernst nahm. Saba Sebatyne wurde sogar von Welk angegriffen, doch konnte sie das Lichtschwertduell überleben, worauf sie mit den Skywalkers zurück nach Ossus reiste. Bevor sie sich allerdings aufmachten, ließ Gorog Ben Skywalker Freundschaft mit einem seiner Killiks schließen, der dem jungen von Maras Vergangenheit als Hand des Imperators berichtete und sie letztendlich angriff. Der Angriff wurde aber abgewehrt.

Die Jedi führten schließlich einen Angriff auf Gorog aus, dessen Nest sich auf dem Mond Kr befand, wo Gorogs Larven sich von Chiss-Gefangenen ernährten. Im Kampf konnte Luke Welk töten und mit der Umsiedlung der übrigen Killik-Nester auf andere Planeten sollten die Probleme mit den Chiss ein Ende finden.

Als im folgenden Jahr Schwarzer Membrosia des dunklen Nests auf Planeten der Galaktischen Allianz auftauchte, wussten die Jedi, dass sie bei ihrem Versuch, das Nest zu vernichten versagt hatten. Nachdem Luke und Han auf Woteba von UnuThul gefangen genommen wurden, wurde ihnen deutlich, dass er von Gorog manipuliert wurde und bald wurde ein Angriff auf das Gorogs Nestschiff gestartet, wobei es Lomi Plo, mit ihrer Fähigkeit sich hinter den Zweifeln ihrer Gegner zu verstecken, allerdings gelang Luke Skywalker beinahe zu töten. Zur selben Zeit hatte Gorog ein Bündnis mit Ta'a Chume geschlossen, die den Killiks ein Attentat auf die neugeborene Tochter der Königinmutter Tenel Ka Djo und des Jedi Jacen Solo auftrug. Der Tod des Kindes blieb jedoch aus, da Jacen es noch verhindern konnte und er darauf Ta'a Chume in einen komatösen Zustand versetzte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.