Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
47.917
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Imperium.png


Grabwächter waren alte, von den Zeffo konstruierte Automaten, welche die heiligen Stätten auf dem Planeten Zeffo, wie das Grab von Eilram, schützen sollten. Alle Eindringlinge griffen sie gemäß ihrer Programmierung mit einer Entladung ihres leuchtenden Energiekerns an. Auf Zeffo begegnete der Jedi-Padawan Cal Kestis ihnen.

Die Angriffe eines Grabwächters sind kalt und gleichgültig, aber dies basiert nicht auf Bosheit oder Selbstverteidigung, sondern sind eine programmierte Reaktion auf Eindringlinge. Da über die Fähigkeiten der Grabwächter bis heute nur wenig bekannt ist, sollte man sich ihnen nur mit äußerster Vorsicht nähern. Grabwächter sind langsam, aber dennoch extrem tödliche Gegner, da sie neben ihrer schweren Panzerung und ihrer starken Metallarme auch über eine Vielzahl von Waffen verfügen, wie einen mächtigen Energiestrahl, den sie aus dem Energiekern über dem Oberbauch abfeuern können.

Die wichtigste Schwachstelle eines Grabwächters ist der Energiekern, aber da er auch ihre mächtigste Waffe ist, ist es dennoch schwierig, sie außer Gefecht zu setzen. Jede erfolgreiche Störung des Energiekerns bewirkt jedoch meistens ihre Abschaltung.


Quellen

Advertisement