FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Greer Sonnel war eine Pilotin, welche um 28 NSY herum die politische Assistentin Leia Organas war. Sie war an deren Ermittlung gegen Rinnrivin Dis Kartell und die Amaxinen-Krieger sowie an der Gründung des Widerstands beteiligt.

Biografie

Frühe Jahre

Greer wurde auf Pamarthe geboren. Wie die meisten ihres Volkes hatte sie eine Leidenschaft für das Fliegen. Deshalb wurde sie bald von Han Solo, welcher einen Rennstall eröffnet hatte, unter die Fittiche genommen. Mit seiner Unterstützung gewann sie 23 NSY als Mitglied des Crystal-Cairn-Teams das Junior-Saber-Tunier. Nach zwei Jahren im Team wurde ihr jedoch Blutbrand diagnostiziert, eine Krankheit, welche unter Piloten verbreitet war, erst recht bei solchen, die wie Greer schon in jungen Jahren extra-orbitale Flüge unternommen hatten. Sie litt sehr stark unter der Krankheit und hatte hin und wieder Schwächeanfälle, weshalb sie die Rennfliegerei aufgab. Han beschaffte ihr eine Stelle als politische Assistentin seiner Frau Leia.

Zeit im Senat

In ihrer Funktion als Assistentin Leias unterstützte und beriet sie diese, flog jedoch auch ihr Schiff, die Mirrorbright. Als sich Leia 28 NSY im Wahlkampf um den Posten als Erster Senator befand, leitete Greer zusammen mit Korr Sella den Wahlkampf. Zur selben Zeit leiteten Leia und der zentristische Senator Ransolm Casterfo eine Ermittlung gegen ein Nikto-Kartell unter Führung Rinnrivin Dis. Auf Bastatha hielt Greer sich im Cockpit der Mirrorbright bereit, während der Rest des Ermittlungsteams Nachforschungen in einem Kasino anstellte, weil Leia sie aufgrund ihrer Krankheit schonen wollte. Wenig später durfte sie jedoch doch noch in den Außeneinsatz: Mit Joph Seastriker, einem der Mirrorbright zugewiesenem Sternjäger-Piloten, hörte sie sich auf ihrer Heimatwelt Pamarthe nach Gerüchten über die Amaxinen-Krieger um und erfuhren, dass diese auf Daxam IV ein Lager hätten. Einige Tage später verübten die Amaxinen-Krieger einen Anschlag auf das Gebäude des Galaktischen Senats, bei dem auch Greer verletzt wurde. Als alle Mitglieder des Ermittlungsteams wieder genesen waren, reisten sie nach Daxam IV, um dort nach den Amaxinen zu suchen. Während Casterfo auf dem Planeten mit Arliz Hadrassian, der Anführerin der Amaxinen, sprach, wartete Greer im Orbit. Dabei erfuhren sie von einigen weiteren Basen der Amaxinen-Krieger, sowie von ihrem Hauptquartier auf Sibensko. Zufrieden reisten sie zurück nach Hosnian Prime, wo einige Tage später jedoch herauskam, dass Leia Darth Vaders Tochter war. Obwohl sich viele von Leias Freunden und auch Korr Sella von ihr abwandten, blieb Greer ihr jedoch treu. Sie planten, demnächst nach Sibensko zu reisen. Während sie diese Reise mit Joph vorbereitete, hatte sie einen Blutbrand-Anfall, konnte jedoch dank Jophs schneller Reaktion wieder frühzeitig auf die Beine kommen. Die beiden gaben sich daraufhin als Schmuggler aus, die einen Schmuggel-Auftrag der Amaxinen-Krieger ausführen sollten, und schmuggelten so auch Leia nach Sibensko, welche dort das Hauptqaurtier der paramilitärischen Organisation zerstörte. Greer und Joph entkamen von Leia getrennt mit ein paar hundert Thermaldetonatoren. Diese wurden einige Tage später, als Leia mit Greer und Joph den Widerstand gründete, in dessen Arsenal einverleibt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.