FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi

Grell Panib war zur Zeit des Yuuzhan-Vong-Krieges Anführer der bakuranischen Flotte. Sein Schiff war die Wächter.

Biografie

Als Leia Organa Solo und Han Solo mit dem Millennium Falken, der Pride of Selonia und der Zwillingssonnenstaffel erschienen, um die Fehler der bakuranischen Kommunikation zu untersuchen, empfingen sie Grell Panib. Grell verlangte eine genaue Erklärung ihres Besuchs, räumte aber auch ein, dass es Fehler bei der Kommunikation gab. Doch plötzlich wurden sie von einer Stimme in ihrem Kanal gestört. Sie forderte Leia und ihre Begleitung auf, keine Schiffe der Bakuraner zu stehlen. Panib entschuldigte sich für die Störung, allerdings konnte er ihren Ursprung nicht ausfindig machen. Die Stimme entschuldigte sich ebenfalls, riet allerdings der Galaktischen Allianz, sich neue Verbündete zu suchen. Nun schickte Panib eine Staffel aus Droidenjägern der Ssi-ruuk aus, was allerdings eine negative Reaktion bei der Gesandtschaft um Leia und Han bewirkte, welche sich nun auf einen Kampf vorbereitete, obwohl Panib sie anflehte, eben dies nicht zu tun. Als allerdings auch noch Jäger der bakuranischen Verteidigungsflotte auftauchten, entspannte sich die Lage. Anschließend lud Panib Leia und einige andere Mitglieder ihrer Gruppe ein, auf sein Schiff zu einer Besprechung zu erscheinen.

Zu dieser Besprechung erschien auch ein P'w'eck, eine Spezies, die jahrelang Sklaven der Ssi-ruuk waren. Er erklärte der Gesandtschaft, dass die P'w'eck sich von den Ssi-ruuk befreit hätten und sich nun mit den Bakuranern verbünden wollen. Dazu mussten sie allerdings den Planeten weihen, denn wenn ein Angehöriger ihres Glaubens auf einem ungeweihten Planeten starb, würde seine Seele nicht rein werden. Kurz danach erschien der stellvertretende Premierminister Blaine Harris und erzählte seinerseits, wie jemand Premierminister Cundertol entführt hatte, und dass daraufhin als Reaktion Malinza Thanas, Anführerin der Organisation Freiheit, festgenommen wurde. Nachdem sich die Weihung des Planeten als eine Falle offenbart hatte, verwickelten die Ssi-ruuk, die nun nach ihrem Glauben sterben durften, die Bakuraner in eine Schlacht um den gesamten Planeten. Die bakuranische Flotte war ihnen hoffnungslos unterlegen. Pnib konnte kaum Widerstand leisten, bis die P'w'eck gegen ihre ehemaligen Herren revoltierten. Da nun die Ssi-ruuk von beiden Seiten angegriffen wurden, begann ihre Stellung zu schwinden, was schließlich mit ihrer Niederlage endete.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+