FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Hier fehlen noch einige Rebels-Episoden und -Comics. Kun Skywalker 20px-Trandoshaner_Logo.png (→ Komlink) 17:00, 29. Sep. 2019 (UTC)

Ezra: „Was ist mit ihr passiert? Das versteh ich nicht.“
Inquisitor: „Nein? Dabei ist es gar nicht kompliziert. Ich bin der Inquisitor, willkommen.“
— Der Inquisitor stellt sich Kanan und Ezra vor (Quelle)

Der Großinquisitor war ein Pau'aner, der als Großinquisitor die imperiale Inquisition anführte. Er machte eine Zeit lang Jagd auf Kanan Jarrus und Ezra Bridger.

Biografie

Ausbildung und frühe Einsätze

Der Großinquisitor war eine Jedi-Tempel-Wache, die einen besonderen Groll gegen Jocasta Nu hegte, da diese ihm wiederholt den Zugriff auf Teile des Jedi-Archivs verwehrte. Mit dem Fall der Galaktischen Republik wurde er von Sheev Palpatine als Anführer der Inquisition rekrutiert. Dieser gab ihm und seinen neuen Brüdern und Schwestern Rüstungen und Lichtschwerter und begann, sie zu trainieren. Nach kurzer Zeit schickte Palpatine den Großinquisitor zum Jedi-Tempel, damit dieser dort nach Informationen über noch lebende Jedi suchte. Auch Darth Vader schickte er dorthin, ohne beiden von dem jeweils anderen zu erzählen. Als sie dort zusammentrafen, entbrannte ein Kampf, da sie sich noch nicht kannten und den jeweils anderen für einen Feind des Imperiums hielten. Sidious verhinderte in letzter Sekunde, dass Vader den Großinquisitor tötete und klärte sie über die Situation auf. Er übertrug daraufhin Vader die Leitung der Inquisition.[2]

Als Vader gegen alle Inquisitoren, außer den Großinquisitor, einen Trainingskampf focht und sie dabei allesamt verstümmelte, protestierte der Großinquisitor dagegen. Kurz darauf drang Jocasta Nu in den Jedi-Tempel ein. Der Großinquisitor durchforstete nach wie vor die Archive. Als er eines der Bücher schlecht behandelte, griff Jocasta ihn an. Er gab sich ihr im darauf folgenden Kampf zu erkennen und holte bereits zum tödlichen Schlag aus, wurde aber in letzter Sekunde von Vader gestoppt, der Jocasta im Auftrag des Imperators retten sollte.[2]

Jahre später fragte Vader den Großinquisitor nach weiteren Jedi-Zielen. Dieser eröffnete ihm, dass alle, die sie aufspüren konnten, bereits getötet worden seien und man vorerst vor allem mit Projekt Harvester fortfahren wolle. Die beiden gingen daraufhin in den Gemeinschaftsraum, wo Vader den Twi’lek-Inquisitor und eine weitere Inquisitorin angriff, da er diese für Verräter hielt. Der Großinquisitor bot seine Hilfe an, Vader lehnte jedoch ab.[2]

Kontakt mit Agent Kallus

Kallus: „Endschuldigt die Störung, Inquisitor. Aber in Ausübung meiner Pflichten habe ich eine Rebellenzelle entdeckt. Der Anführer dieser Zelle konnte sehr gut mit dem Lichtschwert umgehen“
Inquisitor: „Aahhh Agent Kallus, mich zu unterrichten war klug.“
— Agent Kallus spricht mit dem Inquisitor über ein Hologramm (Quelle)
Kallus-Inquisitor

Agent Kallus kontaktiert den Inquisitor.

Kurze Zeit nachdem der Inquisitor den Auftrag von Darth Vader erhalten hatte kontaktierte Agent Kallus den Pau'aner und berichtete ihm von einer Rebellenzelle, dessen Anführer einen geschickten Umgang mit dem Lichtschwert pflegte. Dabei erklärte er dem Agenten das die Kontaktaufnahme zu ihm angebracht war und er lobte ihn für diese Information. Darauf inszenierte er eine Falle im Stygeon-System, welche die Rebellen und den Jedi aus der Reserve locken und sie vernichten sollte.[4]

Einsatz auf Stygeon Prime

„Ja, ich fürchte, Meisterin Luminara starb mit der Republik, aber ihre Gebeine dienen weiterhin dem Imperium und locken die letzten Jedi in den Tod.“
— Der Inquisitor über Luminaras Überreste (Quelle)

Nachdem der ehemalige Jedi Kanan Jarrus und seine Crew von der Gefangennahme der ehemaligen Jedi-Meisterin Luminara Unduli erfuhren hatten, machten sie sich ins Stygeon-System auf, um dem festgehaltenen Mitglied des zerstörten Ordens zu helfen. Doch während ihrer Rettungsmission erfuhren sie, das Luminara Unduli längst dem Imperium zum Opfer gefallen war. Dies alles war nur eine Falle des Inquisitors, um den Jedi zu stellen und ihn und seine Freunde zu vernichten. Mit viel Glück konnten Kanan Jarrus und seine Begleiter noch entkommen.[5]

Einsatz auf Lothal

Als die Besatzung der Ghost mit dem Rodianer Tseebo von Lothal flüchtete, nahm der Inquisitor in einem Turbo-Jäger die Verfolgung auf. Obwohl einige seiner Begleitschiffe abgeschossen wurden, gelang es ihm, einen Positionssender an dem verfolgten Raumschiff zu befestigen bevor dieses in den Hyperraum sprang.[6]

Als Ahsoka Tano, Kanan und Ezra einen Weg suchten, Vader und die Siebte Schwester zu besiegen, begaben sie sich nach Lothal zum Jedi-Tempel, wo Ezra auch seinen Kaiibur-Kristall gefunden hatte. In einer Macht-Vision trat Kanan einer Jedi-Tempel-Wache entgegen, die nach einem Zweikampf ihre Identität als Großinquisitior preis gab. Demnach war er vor dem Untergang der Republik ein Jedi-Ritter gewesen, zu dem jetzt auch Kanan geschlagen wurde.[7]

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Inquisitor-Kanan

Der Inquisitor steht Kanan Jarrus gegenüber.

Der Inquisitor wurde von Darth Vader persönlich unterwiesen und im Umgang eines schwer zu bedienenden Doppelklingenlichtschwerts geschult. Im Kampf konnte sich der Inquisitor wendig und schnell bewegen und Gegner mit seinem Lichtschwert ausschalten. Er selbst war ein treuer Schüler der Dunklen Seite, die seinen Charakter stark geprägt hat. Obwohl er ganz im Sinne des Imperiums arbeitete, verfolgte er oft auch eigene Ziele, um sein ungestümes und aggressives Gemüt zu befriedigen.

Hinter den Kulissen

Der Inquisitor-Portrait

Ein Portrait des Inquisitors

  • Der Inquisitor ist eine der Personen in der Animationsserie Rebels. Sein Aussehen ähnelt dem des Sohnes aus der Serie The Clone Wars.
  • Der Inquisitor tauchte zum ersten Mal außerhalb eines Hologrammes in Der Aufstieg der alten Meister auf, der dritten Folge der Animationsserie.
  • In der Pilotfolge von Rebels tauchte er nur in der Special Edition auf, die ausschließlich in den USA auf ABC zu sehen war. Er hatte ein Gespräch per Hologramm mit Darth Vader.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.