FANDOM


Legends-30px

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Spzies der H'nemthe; für weitere Bedeutungen siehe H'nemthe (Begriffsklärung).

Die H'nemthe sind eine intelligente humanoide Spezies, die von dem gleichnamigen Planeten stammt. Bei ihnen machen die Männer 95% der Population aus, als eine Art Ausgleich töten die Frauen ihren Partner nach der Paarung.

Körperbau

Der Körper der H'nemthe ist mit blau-grauer Haut bedeckt, ihre Körpergröße beträgt im Durchschnitt 1,70 Meter. Der Kopf zeigt vier hornartige Fortsätze, gefiederte Augenbrauen, zwei Paar Wangenknochen und eine leicht geschwungene, schnabelähnliche Nase. Die Kopffortsätze dienen zum Erspüren von Wärmeunterschieden in der Umgebung und machen sie zu hervorragenden Jägern. Die rasiermesserschafe Zunge der weiblichen H'nemthe dient ihnen dazu, nach dem Liebesritual ihren Partner auszuweiden, sie können sie aber auch als Waffe einsetzen. An den beiden Händen eines H'nemthe sitzen je drei lange Finger, die in Krallen enden. Sie gehen aufrecht auf zwei Beinen.

Charakter

Männliche H'nemthe sind furchtsame Wesen, die ihr Leben lang auf der Suche nach der wahren Liebe sind. Sie glauben daran, dass der Tod ein wesentlicher Bestandteil ihres Lebens sei, weil dadurch das Fortleben ihrer Spezies gewährleistet werde. Werden sie mehrfach als Freier zurückgewiesen, so töten sie sich selbst oder aber sie ziehen als Techniker oder Tagelöhner unstet durch die Galaxis. Die wenigen Frauen der H'nemthe wachsen sehr behütet auf und zeigen daher eine gewisse Naivität gegenüber dem Leben außerhalb ihres Heimes. Alle Angehörigen dieser Spezies sind leidenschaftliche und tief spirituelle Wesen.

Geschichte

Nach der Unterwerfung durch das Imperium schlossen sich viele H'nemthe der Rebellen-Allianz an.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.