FANDOM


Kanon halbtransparent

Legends

Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Der Schwere H-60-Sturmbomber war eine mit einem Doppelcockpit ausgerüstete Klasse schwerer Bomber und Angriffsjäger, die von Slayn & Korpil hergestellt wurde und von der Galaktischen Republik und der Rebellen-Allianz genutzt wurde.

Beschreibung

Das Raumschiff war silbern gefärbt, der Hauptflügelkörper war lang, breit und dünn, ähnlich dem eines B-Flügel-Sternjägers. Das Cockpit befand sich an der Seite, die Waffen waren an der anderen angebracht. Ihre ungewähnliche Konstruktion und die Tatsache, dass die Schiffe regelmäßige Wartung brauchten, machten sie bei Taktikern der Galaktischen Republik unbeliebt. Obwohl die H-60 langsam waren und keinen Hyperantrieb besaßen, waren sie in Gefechten effektiv. Das Doppelcockpit der Schiffe erlaubte eine Crew von bis zu vier Personen, sodass alle Systeme des Schiffes gleichzeitig bedient werden konnten. Während der Herrschaft des Galaktischen Imperiums konnten das Design der H-60 es nicht mehr mit dem von neueren Sternjägermodellen aufnehmen, allerdings wurden die besten Elemente der Sturmbomber in den B-Flügler der Rebellen-Allianz integriert. Im Gegensatz zum Y-Flügler brauchten die H-60 eine große, gut ausgebildete Crew.[1]

Geschichte

Die H-60-Sturmbomber wurden in den letzten Jahrzehnten der Galaktischen Republik[4] von Slayn & Korpil entwickelt, fanden in dieser Zeit allerdings keinen großen Nutzen. Als Fehlschlag angesehen wurden die Schiffe zur Rückgewinnung von Bauteilen verschrottet. Illegal wurden auch einige der Schiffe an unabhängige Organisationen verkauft, die die H-60 eine Zeit lang benutzten. Oft wurden Hyperantriebe nachträglich ergänzt.[1] Im Jahr 0 NSY lagerten mindestens zwei von Ord Bueri stammende auseinandergenommene H-60 im Hangar des Yavin-Tempels.[2]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.