FANDOM


Legends-30px

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Sektor; für andere Bedeutungen siehe Halla (Begriffsklärung).

Der Halla-Sektor ist ein im Mittleren Rand der Galaxis gelegener Sektor, und einer von sieben Sektoren der Kashyyyk-Region. Er grenzt an den Taldot- und an den Kastolar-Sektor. Hauptwelt des Sektors war Bimmisaari.

Geschichte

Während der Zeit des Imperiums waren imperiale Truppen stark in dem Sektor präsent und Welten wie Danuta und Bimmisaari wurden von imperialen Gouverneuren kontrolliert. Dabei wurde auf Danuta eine Forschungseinrichtung erbaut, durch die es der Rebellion später gelang, Pläne des Ersten Todessterns zu erbeuten.

Einige Jahre nach der Schlacht von Endor versuchten mehrere Welten des Halla-Sektors, führend hierbei Bimmisaari, in die Neue Republik einzutreten. Als bei einem Treffen zwischen den Spitzenpolitikern der Bimms und Leia, Han Solo und dem Jedi-Meister Luke Skywalker imperiale Attentäter angriffen, mussten die Abgesandten der Republik fliehen, doch kehrten sie kurze Zeit später zurück und es gelang Bimmisaari wie auch mehreren anderen Welten des Sektors, in die Reihen der Neuen Republik aufgenommen zu werden.

Während des Yuuzhan-Vong-Krieges versuchte die Republik im Halla-Sektor Widerstand zu leisten, doch schaffte sie es nie wirklich.

Während des Zweiten Galaktischen Bürgerkriegs verließen einige Systeme die Galaktische Allianz wieder und wechselten zur Konföderation.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.