Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
48.287
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Widerstand.png


Der Hangar 3-5 war eine Dockbucht des Mos Eisley-Raumhafens auf dem Wüstenplaneten Tatooine während der Ära der Neuen Republik.

Geschichte

Um circa 9 NSY arbeitete die menschliche Mechanikerin Peli Motto mit ihren DUM-Boxendroiden in dem Hangar. Als das Kanonenboot, die Razor Crest, des mandalorianischen Söldners Din Djarin nach einem Raumkampf mit einem weiteren Kopfgeldjäger von Greef Kargas Kopfgeldjägergilde schwer beschädigt wurde, landete Djarin in dem Hangar, woraufhin Motto sich mit Aussicht auf eine große Bezahlung und ohne die Hilfe ihrer Droiden an die Reparatur machte. In dem Hangar traf sie letztlich auch auf das Kind, um welches sie sich kümmerte, während der Mandalorianer sich auf der Jagd auf Fennec Shand mit Toro Calican befand.
Nachdem Calican den Mandalorianer im Dünenmeer betrogen hatte, wurden Motto und das Kind in dem Hangar von dem Revolverhelden als Geiseln genommen. Der Mandalorianer schaffte es jedoch, aus dem Schussfeld des unerfahrenen Kopfgeldjägers zu gelangen und diesen auf der Rampe zu erschießen. In dem Hangar erhielt Motto eine beachtliche Summe an imperialen Credits zur Entschädigung bevor der Mandalorianer mit seinem Schiff den Planeten wieder verließ.

Quellen

Advertisement