FANDOM


30px-Ära-Imperium


Das Haus Tresario, auch Kopfgeldjägergilde Haus Tresario genannt, war ein durch ehemalige Flottenoffiziere des Galaktischen Imperiums unter Rovan Tresario gegründetes Kopfgeldjäger-Syndikat, das sich auf die Piratenjagd spezialisiert hatte.

Geschichte

Nachdem Rovan Tresario aus dem aktiven Dienst ausschied, wollte er Rache an den Piraten nehmen, die ihm durch ihre Überfälle seine Laufbahn zunichte gemacht hatten, allen voran Reginald Barkbone. Er sammelte weitere Offiziere um sich, die das selbe erlebt hatten, und einigen Kopfglejdäger, um gegen sie vorzugehen. Die Jäger wurden auf schwer zu fassende Piratenführer in den Kolonien der Galaxis angesetzt, in denen auch der Hauptsitz des neu gegründeten Hauses lag. Tresarios Gruppe konnte sich so für die schwere Zeit bei der Flotte rächen und gleichzeitig die hohen Kopfgelder einstreichen, die auf die Piraten ausgesetzt wurden. Dies erwieß sich als so profitabel, dass das Haus keine Aufträge unter 15.000 Credits mehr ausführte. Dennoch gelang es ihnen nie, Reginald Barkbone zu fassen, was vor allem für Rovan Tresario ein herber Schlag war. Bald schon weitete sich das Haus in fast das ganze Imperium-Gebiet aus, wobei es gute Beziehungen zum Militär unterhielt, um seinen Einfluss zu stärken.

Kurze Zeit später trat das Haus der galaxisweit operierenden Kopfgeldjägergilde bei, um noch bessere Kontakte zu bekommen. An diese überwieß es tausend Credits jährlich als Beitrag. Für neue Mitglieder war eine Förderung von mindestens zwei weiteren aktiven erforderlich, zudem wurden ihnen acht Prozent von ihrem Kopfgeld abgezogen, um das Haus selbst zu finanzieren.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.