FANDOM



Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra ImperiumÄra Widerstand

Die Heimat Eins war ein modifizierter MC80A-Sternkreuzer, der der Allianz zur Wiederherstellung der Republik und der Neuen Republik als Flaggschiff sowie beim Widerstand diente. Sie unterstand Admiral Gial Ackbar und war das am weitesten entwickelte Raumschiff der Flotte der Rebellenallianz.

Geschichte

Rebellen über Dantooine

Bei der Gründung der Allianz

2 VSY flog die Heimat Eins nach Dantooine, wo nach einer Rede Mon Mothmas die Rebellen-Allianz gegründet wurde. Nach der Zerstörung der Profundity in der Schlacht von Scarif wurde die Heimat Eins 0 NSY zum Flaggschiff der Allianz gemacht.

Der Sternkreuzer wurde 1 NSY von der Allianz mit Unterstützung durch Module, die Trios, die Königin von Shu-Torun, geliefert hatte, aufgerüstet und bei der Mako-Ta-Basis der Alpha-Gruppe unter Gial Ackbar unterstellt. Trios hatte die Allianz aber betrogen und arbeitete als Doppelagentin für den Sith-Lord Darth Vader. Dieser traf kurz darauf mit der Todesschwadron, seiner persönlichen Flotte, bei Mako-Ta ein, und Trios aktivierte die sabotierten Module, was die Rebellenschiffe quasi kampfunfähig machte. Als aber Jan Dodonnas Flaggschiff Republic von Leia Organa über Han Solo von einer Überbrückung für die Hangartore über einen Annäherungsalarm erfuhr, brach die neugeformte Rogue-Staffel sofort auf, um in die Schlacht einzugreifen. Sie flog mit aktivierten Leuchtraketen direkt über die Brücke von Ackbars Sternkreuzer hinweg und auf die Tore der Geist zu, sodass der Admiral erkannte, dass sich die Hangartore öffnen ließen, und nach einigen Tests auch selbst Jäger startete.

SW 53 Ackbar Kreuzer

Bei Mako-Ta

Der Millennium Falke musste von Vader verfolgt allerdings eine Notlandung auf Ackbars Sternkreuzer hinlegen. Han Solo startete gleich darauf wieder in einem T-65-X-Flügel-Sternjäger, Chewbacca blieb aufgrund seiner mit den Jägern inkompartiblen Größe zurück. In kleinen Transportern wurden schließlich von der Exekutor erbeutete Codes verteilt, die die Sternkreuzer reaktivieren konnten. Meorti landete ihren Transporter auf der Heimat Eins und übergab Chewbacca die Datenkarte, der sie sofort einspeiste. Unverzüglich verlangte der Admiral einen Bericht von der Flotte. Die verbliebenen Kreuzer, weniger als die Hälfte der ursprünglichen Flotte, flohen daraufhin in den Hyperraum.

Während Han, Leia und Luke Skywalker ihren Weg zurück zur Rebellenflotte suchten, reparierten Chewbacca und Meorti den Falken im Hangar der Heimat Eins, die sich im Kaliida-Nebel verstreckt hielt. Anschließend brach das Team mehrfach mit dem Frachter von dem Sternkreuzer aus auf: Sie stellten ein Team zusammen, um Shu-Torun einen Schlag zu versetzen, und führten die Mission durch. Anschließend machten sie sich auf die Suche nach einem neuen Hauptquartier-Planeten. Nach der Schlacht von Hoth und dem Verlust der Echo-Basis wurde die Heimat Eins das mobile Kommandozentrum der ganzen Rebellion.

TodessternII

Die Flotten über Endor

4 NSY war die Heimat Eins die Hauptquartier-Fregatte der Allianz in der Schlacht von Endor. Die Planung der Schlacht fand auf dem Schiff statt; anwesend waren unter anderem Mon Mothma, Leia Organa, Han Solo, Lando Calrissian und Crix Madine. Die Raumfähre Tydirium startete mit ihrem Stoßtrupp von der Heimat Eins aus und flog nach Endor zum Deaktivieren des Schutzschildes. Der Countdown des Sprungs der Rebellenflotte wurde von der Brücke des Sternkreuzers aus koordiniert. In der Schlacht musste Ackbar Ausweichmanöver anordnen, als sie einen aktiven Todessternschild und die imperiale Flotte vorfanden, und er realisierte die Falle, die das Imperium der Allianz gestellt hatte. Der Sternkreuzer sah sich daraufhin Sternjägerangriffen des Imperiums ausgesetzt, widerstand diesen jedoch. Nachdem der Todesstern sich mit der Zerstörung der Liberty als einsatzbereit erwiesen hatte, wollte Ackbar den Rückzug antreten, doch Calrissian überzeugte ihn davon, diese Chance nutzen zu müssen. Auch wurde sein Plan akzeptiert, dass sich die Großkampfschiffe der Rebellen den Sternzerstörern im Nahkampf stellten, da diese weniger tödliche Gegner als der Todesstern waren. Der Admiral gab schließlich die Deaktivierung des Todessternsschilds bekannt und rief den Sternjägerangriff auf die Kampfstation aus. Um den Jägern mehr Zeit zu erkaufen, ließ Ackbar das Feuer auf die Exekutor konzentrieren. Nachdem zur Erleichterung aller der Sterndreadnought ausgeschaltet worden war, zog sich die Rebellenflotte, die für den Jägereinsatz einen Perimeter um den Todesstern errichtet hatte, von der Kampfstation zurück, da deren Reaktor inzwischen explodierte. Die Allianz trug einen großen Sieg davon. Die nächsten Monate war die Heimat Eins jedoch zu Reparaturen verurteilt.

Ackbar 001

Die Brücke des Sternkreuzers

5 NSY kommandierte Ackbar die Flotte der Neuen Republik in der Schlacht von Jakku von der Heimat Eins aus. Dem Imperium wurde mit seiner dortigen Niederlage der letzte Schlag versetzt.

33 NSY gehörte die Heimat Eins dem Widerstand an. General Leia Organa erteilte Poe Dameron eine Mission in ihrem Büro auf dem MC80-Sternkreuzer.

Hinter den Kulissen

„Rufe Basis Eins, hier Gold Eins.“
— Lando Calrissian (Quelle)

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.