FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Sie sind doppelzüngig und raffgierig. Über allem thront nur ihre Dummheit.“
— Dookus Meinung über Hondo Ohnakas Piratenbande (Quelle)

Die Piratenbande von Hondo Ohnaka war eine kriminelle Vereinigung von Vertretern mehrerer Spezies wie Weequay, Niktos und Jawas. Sie hatten ihr Hauptquartier auf dem Planeten Florrum.

Geschichte

Während der Klonkriege nahmen sie nach einem Raubzug auf Vanqor den Separatisten-Führer Dooku gefangen und erpressten von der Republik Lösegeld.[1] Das Team, welche die Echtheit der Geisel prüfen sollte, wurde ebenfalls gefangen genommen. Da Turk Falso seinen Chef hinterging und sich auf eigene Faust das Gewürz holen wollte, erfand er eine Geschichte, dass die Republik Truppen geschickt hätte. Jar Jar Binks und eine Einheit Klonkrieger, welche eigentlich das Gewürz hatten überbringen sollen, störten die Stromversorgung, sodass Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker, die drinnen gefoltert wurden, da Hondo sich durch zwei gescheiterte Fluchtversuche beleidigt fühlte, befreien und den Anführer als Geisel nehmen. Da die Republik Kenobi und Skywalker aber abholen ließ und Dooku ebenfalls geflohen war, ließ Kenobi Hondo frei und verließ den Planeten.[2] Kurz darauf fanden sie Shahan Alama, welcher über Florrum abgeschossen worden war, und nahmen ihn auf.[3] Kurze Zeit später kehrten die Separatisten unter General Grievous mit einer Flotte zurück und griffen das Hauptquartier an.

Hondo Ohnaka's Bande

Die Piraten von Hondo

Einige Zeit später griffen sie Bauern auf Felucia an, um ihnen ihre Ernte zu nehmen. Diese heuerten Kopfgeldjäger unter der Führung von Sugi an, um die Piraten zu vertreiben. Danach strandeten Anakin Skywalker, sein Padawan Ahsoka und Obi-Wan Kenobi auf Felucia. Sie trafen auf die Kopfgeldjäger, die ihnen alles erzählten. Die Jedi brachten den Bauern das Kämpfen bei und konnten somit Hondo und seine Bande vertreiben. Danach verbündete sich die Piratenbande mit dem jungen Kopfgeldjäger Boba Fett.

Als Ahsoka Tano auf den Planeten Onderon stärkere Waffen benötigte eilte ihr Hondo mit seiner Schar von Piraten zur Hilfe und brachte ihr Raketenwerfer mit denen die Rebellion den Sieg erlangte.[4] 

Nach der Wiedergeburt Mauls wollte dieser mit seinem Bruder und Schüler Savage eine Armee aus Söldnern zusammenstellen. Er erzwang sich die Loyalität einiger Piraten und begann mit ihnen eine Schlacht gegen Hondo und dessen Getreue. Die Sith waren jedoch abgelenkt durch das Eingreifen der Jedi und Hondo gelang es nach einiger Überzeugungsarbeit, seine Männer wiederzuvereinen. Schließlich wendete sich die Schlacht und die Sith mussten fliehen. Einem Piraten gelang es, ihr Schiff abzuschießen, jedoch konnten sich die Brüder in eine Rettungskapsel flüchten.[5]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.