FANDOM


Legends-30px


Die Hoojibs sind intelligente, friedliebende und gastfreundliche kleine Wesen, die auf dem Waldplaneten Arbra beheimatet sind und erstaunliche telepathische Fähigkeiten besitzen. So können sie die Gedanken Angehöriger anderer Spezies lesen und auf telepathischem Weg mit diesen kommunizieren. Hoojibs ernähren sich nicht von pflanzlicher oder tierischer Nahrung, sondern von elektrischer Energie. Sie haben ein Fell, große Augen und riesige Ohren und bewegen sich auf allen vieren fort.[1]

Geschichte

Als die Rebellen unter Führung von Leia Organa im Jahre 3 NSY auf der Suche nach einem Planeten, auf dem sie einen neuen Stützpunkt als Ersatz für ihre verlorene Basis auf Hoth errichten konnten, nach Arbra kamen, halfen sie den Hoojibs in deren Kampf gegen eine Kreatur namens Slivilith, die sich in der Höhle der Hoojibs eingenistet hatte. Seitdem sie ihr Heim nicht mehr betreten konnten, mussten die Hoojibs hungern, denn in ihrer Höhle befanden sich Kristalle, die die geothermische Energie des Planeten in elektrische Energie umwandelten und den Hoojibs als Nahrungsquelle dienten. Nachdem die Rebellen das Slivilith getötet hatten, lud sie Plif, der Anführer der kleinen Telepathen, dazu ein, ihren Stützpunkt in der Höhle einzurichten. Die Höhle bot den Rebellen Schutz vor imperialen Sondendroiden, und die Kristalle versorgten sie mit elektrischer Energie.[1] Nach ihrem Sieg in der Schlacht von Endor verließen viele Rebellen Arbra und begaben sich nach Endor, doch sie ernannten die Hoojibs zu Ehrenmitgliedern der Allianz Freier Planeten[2].

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.