Fandom


30px-Ära-Imperium

Vorlage:Individuelles Schiff Nachdem Han Solo sein altes Raumschiff zerstört hatte, legte Bossk sich ein neues Schiff zu, das fortan sein Markenzeichen wurde: Die Hound's Tooth, ein leichter corellianischer YV-666-Frachter. Bossk ließ das Schiff entsprechend seiner persönlichen Bedürfnisse umbauen. Die Steuervorrichtungen am Cockpit wurden auf die groben dreifingrigen trandoshanischen Klauen umgestellt, mit denen es nicht möglich war, filigrane Kontrollen zu bedienen. Im Lagerraum wurden Käfige eingerichtet, die zusätzlich mit Kraftfeldern und Bewegungssensoren gesichert waren, für den Fall, dass gefangene Wookiee es schafften, aus den Käfigen zu entkommen.

Daneben gab es einen Häutungsraum, der alle nötigen Vorrichtungen bot, um einen Wookiee zu häuten und seinen Pelz zu bearbeiten.

Das Privatquartier richtete Bossk nach trandoshanischem Geschmack ein. Licht gab es an Bord des Schiffes kaum, da er in der Lage war, im Infrarot-Bereich zu sehen und es als Vorteil und zusätzlichen Schutz ansah, wenn Passagiere oder Gefangene im Dunkeln ausharren mussten. Für Nicht-Trandoshaner, die aus den unterschiedlichsten Gründen im Laufe der Zeit mit der Hound's Tooth reisen mussten, war das Schiff ein äußerst unangenehmer Ort, da es dort, von der Dunkelheit einmal abgesehen, auch unerträglich roch. Neben den Gerüchen, die vom Häutungsraum ausgingen, trug auch Bossk selber nicht unerheblich dazu bei.

Wie alle Trandoshaner sammelte er Trophäen, das heißt Knochen und Überreste seiner Gegner, und Verwesungsgerüche und verrottetes Fleisch stellten für ihn etwas durchaus Anziehendes dar.

Verlusst der Hound's Tooth

Große Genugtuung erfuhr Bossk, als bekannt wurde, dass Boba Fett in den Sarlacc gestürzt war. Voller Freude, dass sein verhasster Konkurrent endlich tot war, begab Bossk sich an Bord der Slave I, die seitdem verlassen im Orbit trieb, durchsuchte sie und nahm alle Daten an sich, die er finden konnte. Darunter war auch eine merkwürdige Aufzeichnung, die Falleen-Pheromone bei einem imperialen Überfall auf eine Feuchtfarm auf Tatooine nachwies. Bossk wusste mit dieser Information nichts anzufangen, war sich aber sicher, sie gewinnbringend verkaufen zu können. 4 NSY, als Boba Fett tot war, konnte er sich daran machen, seinen angeschlagenen Ruf als "ewiger Zweiter" reinzuwaschen und wieder zu einem gefürchteten Kopfgeldjäger zu werden. Seine Freude währte jedoch nicht lange, als er an Bord seines Schiffes von einem Countdown überrascht wurde, der langsam von zwanzig herunterzählte. In Panik eilte Bossk zu einer Rettungskapsel, da er eine Bombe vermutete, und schoss sich selbst ins All. Zu seinem Entsetzen hörte er den Countdown auch in seiner Rettungskapsel, doch als dieser bei Null angekommen war, geschah nichts. Stattdessen musste Bossk realisieren, dass Boba Fett den Sturz in den Sarlacc offenbar überlebt hatte und sich durch diesen Trick die Hound's Tooth angeeignet hatte. Fett wollte die Illusion seines Todes aufrecht erhalten und auf diese Weise fortan unerkannt durch die Galaxis reisen. Bossk, der kein Interesse daran hatte, dass die Nachricht über Fetts Auferstehung bekannt wurde, landete mit der Kapsel auf Tatooine, wo er ohne sein Schiff und ohne Geld festsaß. Über die demütigende Erfahrung, dass Boba Fett ihm sein Schiff entwendet hatte, schwieg er.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+