FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium


IG-88 D war ein IG-88 Attentäterdroide der IG-Serie und wurde von Boba Fett über Tatooine mitsamt seinem Schiff zerstört.

Biografie

Konstruktion

IG-88 D wurde während des Galaktischen Bürgerkrieges im Auftrag des imperialen Inspektors Gurdun gebaut. Die Konstruktion dieses Attentäterdroiden, von dem sich Gurdun eine neue Waffe gegen die Rebellen-Allianz erhoffte, übernahm die Firma Holowan Mechanicals, die vier Droiden des Typs IG-88 in ihren Laboratorien herstellte. Doch als die Droiden kurz vor ihrer Fertigstellung standen, entwickelte einer, später IG-88 A genannt, ein eigenes Bewusstsein. Von seinem neuen Überlebenswillen getrieben, riss IG-88 A sich los und pflanzte den anderen drei IG-88 Attentäterdroiden eine Kopie seines neuen Verstandes ein. Daraufhin beschlossen sie, gemeinsam die Labors zu verlassen und kämpften sich einen Weg in die Freiheit. Kurz darauf flohen sie in einem Kurierschiff Holowans vom Planeten und schmiedeten neue Pläne, die zu einer Herrschaft der Droiden über die Galaxis führen sollte.

Übernahme der Droidenfabrik

Als ersten Schritt in diesem Plan beschlossen IG-88 D und die anderen drei, IG-88 A, IG-88 B und IG-88 C, den Industrieplaneten Mechis III aufzusuchen. Da der Planet praktisch unbewohnt war und fast nur aus unzähligen Droidenfabriken bestand, hofften die IG-88, von dort eine gute Grundlage für ihre Machtübernahme zu haben. Nachdem sich IG-88 D innerhalb weniger Sekunden in den Hauptcomputer eingehackt und sämtliche Pläne der Fabrik kopiert hatte, landeten die vier Attentäterdroiden und übernahmen die Fabriken.

In den folgenden Monaten produzierten sie unauffällig weiter die Droiden, doch bauten sie in jeden dieser Maschinen einen versteckten Befehl ein, der durch einen der IG-88 ausgelöst werden konnte. Wenn es so weit wäre, würden sich alle Droiden mit diesem eingespeicherten Befehl erheben und ihre Besitzer und andere Lebewesen töten. Nach etwa zwei Monaten wurde die Fabrik von einem imperialen Agenten, der auf der Suche nach den Attentäterdroiden war, aufgesucht, doch gelang es dem Administrationsdroiden der Anlage, 3D-4X, den Agenten zu täuschen. Daraufhin versammelten sich die vier Droiden und beschlossen, IG-88 B als Kopfgeldjäger arbeiten zu lassen, um so die Imperialen von Mechis III abzulenken.

Rache an Boba Fett

Einige Zeit später wurde IG-88 B von dem Kopfgeldjäger Boba Fett auf Bespin zerstört. Erzürnt über diese Tat brach IG-88 D mit IG-88 C auf, um Fett zu finden und zu töten, sowie ihm Han Solo, auf dessen Kopf eine hohe Belohnung ausgesetzt war, wegzunehmen. Als sie bei Bespin eintrafen, beobachteten sie, wie Boba Fett mit seinem Schiff Sklave I aus dem Chaos floh, dass durch das Eintreffen imperialer Truppen ausgebrochen war. Doch waren die beiden Droiden unbesorgt, da sie mehrere Peilsender an der Sklave I angebracht hatten und ohnehin ahnten, dass er nach Tatooine fliegen würde, um Solo dort an Jabba the Hutt zu übergeben. Also lauerten sie ihm über Tatooine auf, wobei sich IG-88 D erst einmal versteckt hielt. Doch überraschte Fett die beiden Droiden, da es ihm gelang, IG-88Cs Schiff mitsamt dem Droiden zu zerstören. Daraufhin jagte IG-88 D mit seiner IG-2000 aus dem Hyperraum und attackierte Boba Fett. Doch der andere Kopfgeldjäger konnte den Angriffen von IG-88 D widerstehen und beschleunigte schließlich auf den Planeten zu. IG-88 D verfolgte ihn, doch plötzlich riss Fett die Sklave I in einem Ausweichmanöver herum. IG-88 D brauchte wenige Sekunden, um sein Schiff ebenfalls abzubremsen, doch reichte diese Zeit für Fett, seine Waffensysteme auf die IG-2000 zu richten und das Schiff mit IG-88 D zu zerstören.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.