Fandom


K
K (Bildversion ersetzt)
Zeile 3: Zeile 3:
 
{{Schiff
 
{{Schiff
 
|Name=''Citadel''-Klasse Kreuzer
 
|Name=''Citadel''-Klasse Kreuzer
|Bild=Citadel-Kreuzer.jpg
+
|Bild=Citadel-Kreuzer01.jpg
 
|Bildgröße=250px
 
|Bildgröße=250px
 
|Hersteller=[[Koensayr]]
 
|Hersteller=[[Koensayr]]

Version vom 21. Oktober 2009, 00:58 Uhr

30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium



Der ILH-KK Citadel-Klasse Kreuzer war ein beliebter Transporter während der letzten Tage der alten Republik bis hin zum Galaktischen Bürgerkrieg

Beschreibung

Das Schiff besitzt einen flachen, platten Rumpf mit einem eckigen Cockpit im Bug des Schiffes. Die länglichen Flügel zu beiden Seiten des Schiffes, sowie in der Mitte, sind länger als der Rumpf selbst. Die Bewaffnung wurde defensiv gestaltet. So verfügt ein Citadel-Kreuzer über Laserkanonen, zwei Ionenkanonen und Raketenwerfer, kann jedoch auch umgebaut werden, so dass statt des Werfers ein Traktorstrahlprojektor zur Verfügung steht. Koensayr entwarf den Citadel-Kreuzer als sehr Robust und Fehlerunanfällig. So konnte selbst ein Schiff, welches im Kampf nahezu komplett zerstört worden war, schnell wiederhergestellt werden. Es wurden zudem zwei externe Andockvorrichtungen für Raumjäger eingebaut. Es konnten so zwei Raumjäger über weite Strecken durch den Hyperraum transportiert werden, insbesondere bei Jägern, welche selbst keine Möglichkeiten dazu hatten.

Geschichte

Der Citadel-Klasse Kreuzer wurde während der letzten Jahre der Republik vom Raumschiffshersteller Koensayr entwickelt und auf den Markt gebracht. Das Schiff richtete sich an jene, welche sich zwar ein Schiff kaufen konnten, aber nicht um die Mittel verfügten sich ein Großkampfschiff, oder größere Transporter zu leisten. Es gelang bei den weniger Reichen die Stimmung zu erzeugen, dass Weltraumreisen nicht sicher waren, wodurch der Citadel-Kreuzer raschen Erfolg während der Klonkriege erlangte. Es erlangte Popularität bei kleineren Reisegruppen, Diplomaten, reichen Kaufleuten, Offizieren und Abenteuern. Es war zudem üblich, dass ein Schiff mehrere Besitzer hatte, so dass es über verschiedenste Inneneinrichtungen, wie Schmugglerabteile, Verhandlungsräume oder ähnliches enthalten konnte. Mit aufkommen des Galaktischen Bürgerkrieges schwand der Erfolg von Koensayr. Viele Citadel-Kreuzer wurden zu Yachten umgebaut oder wurden von Rebellen, Piraten oder der Korporationssektorverwaltung als Kriegsschiffe in Dienst gestellt.

Quelle

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.